DIGITAL INSIDER vor 5 Jahren: Frieden auf der Fernbedienung

0
37
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Zwei Jahre lang haben sich öffentlich-rechtliche und private Sendervertreter zusammengesetzt, bis sie sich auf eine Empfehlung für die Darstellung ihrer Programme in EPGs und Navigatoren einigen konnten. Doch was ist diese Empfehlung heute wert?

ARD, ZDF und der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) wollten mit der Empfehlung dem Verkauf von Programmplätzen in Senderlistings Einhalt gebieten und möglicher Werbung im elektronischen Programmführer einen Riegel vorschieben. Sechs Navigationsebenen sollte es geben sowie eine Einteilung in die Bouquets der TV-Konzerne und in Genres. Die Reihenfolge sollte sich an den Marktanteilen der jeweiligen Sender orientieren.

ARD, ZDF und die Privaten hofften, mit dieser Empfehlung eine diskriminierungsfreie Darstellung aller digitalen Fernsehprogramme in elektronischen Programmführern und Navigatoren erreichen zu können. Doch die Empfehlung war ein zahnloser Papiertiger. Die Hersteller verfuhren weiterhin nach ihrem eigenen Gutdünken. Die Empfehlung geriet in Vergessenheit.

Heute ist sie allerdings aktueller denn je. Mit zunehmender Digitalisierung wird auch der EPG immer häufiger genutzt. Er entwickelt sich zum TV-Portal, in dem nicht nur Fernsehprogramme sondern auch internetbasierte Anwendungen präsentiert werden. Bislang entscheiden Endgerätehersteller, Plattformbetreiber und Pay-TV-Anbieter selbst über die Darstellung ihrer Portale. Die Auffindbarkeit in der digitalen TV-Welt rückt zunehmend in den Fokus der Diskussion. Rovi hat bereits Programmführer mit interaktiver Werbung entwickelt. Die Medienanstalten grübeln darüber, wie eine diskriminierungsfreie EPG-Darstellung möglich ist. Vielleicht kramt man die fünf Jahre alte Empfehlung noch einmal hervor.

In der Rubrik DIGITAL INSIDER vor 5 Jahrenblickt dieRedaktiondes Branchendienstes einmal im Monat auf Themenzurück, dieseinerzeitdie Branche bewegt haben. Während mancheEntwicklungen bisheute nichtsvon Ihrer Relevanz eingebüßt haben,entlarvt unsereRückschau auchTotgeburten und verfehlte Erwartungen.Den DIGITALINSIDER können Sieunter diesem Link abonnieren.DIGITAL INSIDER vor 5 Jahren
[mh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: DIGITAL INSIDER vor 5 Jahren: Frieden auf der Fernbedienung "Diskriminierungsfrei" ist gar nicht möglich. Wenn sich die Programmanbieter einig werden, wird der Zuschauer diskriminiert.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum