Discovery Channel erinnert an Reaktorkatastrophe

0
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Mit der Dokumentation „Tschernobyl“ gedenkt der Premiere-Kanal Discovery Channel dem 20. Jahrestag des Reaktorunglücks.

In ihren Folgen für Umwelt und Wirtschaft gilt die Reaktorexplosion als schlimmster Industrieunfall der Welt.

Sie setzte eine Wolke radioaktiv verseuchten Staubs frei, die über Teile der westlichen Sowjetunion, Osteuropa, Skandinavien und Großbritannien bis hin zur Ostküste der USA zog. Anhand von Augenzeugenberichten, Archivaufnahmen, Originaldokumenten und neuesten Forschungsergebnissen, sowie 3D-Darstellungen wird das Unglück von verschiedenen Seiten beleuchtet. Zudem sind auch historischen Aufnahmen des russischen Fotografen Igor Kostin, der das Unglück vor Ort verfolgt hat, zu sehen.
 
Die Chronik wird am 26. April 2006 um 21.10 Uhr auf Premiere erstausgestrahlt. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert