Discovery Channel sucht Escobars Geld

5
80
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Spätestens seit dem Netflix-Erfolg „Narcos“ ist Pablo Escobar wieder in aller Munde. Da liegt es nahe, dem kolumbianischen Drogenboss auch dokumentarisch auf Spur zu gehen. Das übernimmt der Discovery Channel mit einer neuen Serie.

Anzeige

„Narcos“ war ein fulminanter Serienerfolg für Netflix. Unter einem Dokumentations-Aspekt nähert sich nun der Discovery Channel der Figur des schillernden Drogen-Barons Pablo Escobar und macht sich auf die Suche nach dessen Schatz. Sein Vermögen ist nämlich heute noch verschwunden.

Über sechs Folgen begleitet Discovery die ehemaligen CIA-Agenten Ben und Doug. Escobars konnte sein Geld ja schlecht zur Bank bringen, versteckte es deshalb an den skurrilsten Orten. Die Männer vom CIA versuchen nun zusammen mit der kolumbianischen Regierung, dem Schatz auf die Spur zu kommen.

In den Achtzigern zählte Escobar zu den reichsten Männern der Welt, jeden Tag flossen bis zu 60 Millionen Dollar ins Medellín-Kartell. Ab dem 26. Februar läuft „Escobar: Die Jagd nach den Millionen“ montags ab 21 Uhr im Discovery Channel. [jk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. Hab auch ein Teil davon im Kölner Zoo gefunden. Ein Schimpanse hatte es im popo versucht zu verstecken.
  2. Für mich ist der Discovery Channel nicht mehr als das RTL unter den Dokusendern. Schade was daraus geworden ist, mit dokumentation hat das leider nicht mehr viel zu tun.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum