Discovery Geschichte kauft Dokumentationen vom russischen Fernsehen

2
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Discovery Geschichte hat als erster westeuropäischer TV-Anbieter mit dem russischen Fernsehsender „TV Channel Russia“ („Telekanal Rossija“) einen Programmvertrag geschlossen.

„Damit erhält der Geschichtssender von Discovery Deutschland, der über Premiere zu empfangen ist, ein Programmpaket von insgesamt 18 Geschichtsdokumentationen und Serien aus der Produktion des staatlichen russischen Fernsehsenders“, berichtet der Sender. Die Filme seien das erste Mal in Deutschland und bis auf wenige Ausnahmen auch das erste Mal in Westeuropa zu sehen.

Die Produktionen aus den Jahren 2002 bis 2006 beschäftigen sich Discovery Geschichte zufolge mit unterschiedlichen Aspekten der russischen, sowjetischen und europäischen Geschichte, darunter mit Themen wie Spionage, dem Kalten Krieg, der sowjetischen Raumfahrt, der Zerschlagung des Prager Frühlings oder dem sowjetischen Engagement während des Vietnamkriegs. Seltenes Archivmaterial und im Westen noch nie gezeigte Aufnahmen eröffnen einen neuen Blick auf geschichtliche Ereignisse des 20. Jahrhunderts.
 
Die synchronisierten Dokumentationen seien in der Reihe „Die Russischen Archive“ im Oktober sonntags ab 20.15 Uhr und im November und Dezember samstags und sonntags ab 19.20 Uhr auf Discovery Geschichte zu sehen. Die Reihe starte am 5. Oktober um 20.15 Uhr mit dem Programm „Krieg der Spione – Der Kreml schlägt zurück“. Die elfteilige Seriewerde sich mit der Beziehung der sowjetischen und der westlichen Geheimdienste auseinandersetzen, darunter auch der deutschen und der amerikanischen Nachrichtendienste.
 
Weitere Dokumentationen seien „Die Hunde-Kosmonauten von Baikonur“ (12. Oktober, 21 Uhr), ein Programm über Experimente mit Hunden in der sowjetischen Raumfahrt, „Jet TU 144 – Die russische Concorde“ (23. November, 19.20 Uhr), „Der Prager Frühling – Gefahr für den Ostblock“ (29. November, 19.20 Uhr) oder „Andrei Wyschinski – Stalins Inquisitor“ (13. Dezember, 19.20 Uhr). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Discovery Geschichte kauft Dokumentationen vom russischen Fernsehen wenn man es in deutschland auch sehen kann,dann ist es gut.sonst bringt es uns ja natürlich nichts.eher zweiteres.
  2. AW: Discovery Geschichte kauft Dokumentationen vom russischen Fernsehen Wozu sonst sollte Discovery Geschichte Germany einkaufen gehen???
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum