Disney Channel streicht „Roseanne“ auch in Deutschland

151
82
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Roseanne“ wird auch in Deutschland erst einmal nicht mehr im Fernsehen zu sehen sein. Die Maßnahme vom Disney Channel betrifft alte wie neue Folgen.

Nach den rassistischen Äußerungen von Protagonistin Roseanne Barr (65) über die frühere Beraterin von Ex-US-Präsident Barack Obama, Valerie Jarrett, hatte bereits der US-Sender ABC diese Woche entschieden, das Programm nicht weiter zu produzieren.

„Analog zu dieser Entscheidung werden wir die neuen „Roseanne“-Folgen auch nicht in Deutschland im Disney Channel ausstrahlen!“, sagte eine Sender-Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage. Dies gelte auch für die alten Folgen, die ab sofort nicht mehr ausgestrahlt würden.

Barr hatte per Twitter die Afro-Amerikanerin Jarrett als „Baby der Muslimbruderschaft und des Planets der Affen“ beleidigt. Danach löschte sie den Tweet und entschuldigte sich bei Jarrett und „allen Amerikanern“. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

151 Kommentare im Forum

  1. ABC setzt "Roseanne" nach rassistischem Tweet wieder ab Wird alles mehrfach verwurstet.
  2. Muss jetzt jeder Arbeitnehmer damit rechnen, entlassen zu werden, weil er eine private Meinung geäußert hat??? Was ist mit der Meinungsfreiheit geworden? Ich finde zwar nicht gut, was sie geschrieben hat, aber wo kommen wir dahin, wenn keiner mehr seine Meinung äußern darf, weil er dann seinen Job in der Privatwirtschaft (ob im Büro oder in der Werkstatt oder wo auch immer) verliert. Wenn der Statt unliebsame Äußerungen zensiert ist das gleich eine Diktatur.
Alle Kommentare 151 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum