DLM verschiebt Entscheidung für „Silverline Movie Channel“

0
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) hat über den Zulassungsantrag der Silverline Television AG für den digitalen Pay-TV-Kanal „Silverline Movie Channel“ beraten.

Anzeige

Die Antragstellerin plant die Veranstaltung eines Fernsehprogramms, das sich vorrangig aus Action-Spielfilmen und – ergänzend – aus Serien und Dokumentationen zusammensetzen soll. Vorgesehen ist die Ausstrahlung von Eigenproduktionen bzw. Produktionen aus dem Bestand der „Silverline Entertainment“ mit Sitz in Kalifornien, die „Independent Feature Films“ produziert bzw. vertreibt.
 
Das Programm soll in bereits empfangbare, entgeltpflichtige Programmpakete wie der Prima TV Broadcasting integriert werden.
 
Die DLM hat den Antrag wegen programmlicher Aspekte zunächst in ihre Gemeinsame Stelle Programm, Werbung und Medienkompetenz verwiesen und parallel die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) um Prüfung der jugendschutzrelevanten Sachverhalte gebeten. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert