DMAX: Doppeleinsatz für Bear Grylls & Nostalgie

4
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Männersender DMAX will Survival-Experte Bear Grylls bald in zwei neuen Formaten auf die Pirsch schicken. Zuvor gibt es mit der Neuauflage eines Karl-Dall-Klassikers eine weiteres neues Format.

In den Jahren 1991 und 1992 luden Fernsehkomiker Karl Dall (heute 72) und sein Diener Enno von Schwerin (Gerd Donie) 100 Mal auf Tele 5 zur Show „Koffer Hoffer“ ein: Die Kandidaten durften auf die Inhalte von auf Flughäfen verlorengegangenen Koffern bieten, ohne zu wissen, was sich in dem Gepäck wirklich befindet. Wer Glück hatte, ersteigerte Wertsachen, mit ein bisschen Pech gebrauchte Unterwäsche. Der Erfinder des Formats war Frank Elstner.
 
Der frei empfangbare und hauptsächlich auf das männliche Publikum fixierte Privatsender DMAX legt das Format jetzt in ähnlicher Form neu auf und nennt es „Baggage Battles – Die Koffer-Jäger“, wie DMAX am Dienstag mitteilte. Sieben Doppelfolgen der Sendung sind vom 15. Oktober an zu sehen. DMAX gehört zur Unternehmensgruppe Discovery Networks Deutschland und wird nach eigenen Angaben in 37,5 Millionen Haushalte eingespeist.

Zwei neue Reihen präsentiert der Survival-Experte Bear Grylls (39), den die DMAX-Zuschauer aus der Sendung „Ausgesetzt in der Wildnis“ kennen. In „Bear Grylls: Get Out Alive“ sollen zehn Zweierteams in acht Folgen ab 10. November in der neuseeländischen Wildnis an ihre Grenzen stoßen. Der Preis für das Gewinner-Duo beträgt 500 000 US-Dollar. In der Reihe „Escape from Hell“ befasst sich Ex-Soldat Grylls mit Unfällen und Katastrophen. Geplanter Start ist im 1. Quartal 2014.
 
Durch Deutschland führt Heinz Kallins fünfteilige Serie „Outdoor Heroes – Das Survival-Experiment“ (ab 31. Oktober). Die Kandidaten sind mitten im wilden Deutschland unterwegs und müssen sich von dem ernähren, was sich ihnen bietet. Auch durch Deutschland begibt sich Moderator Tommy Scheel mit der vierteiligen Reihe „Der Hobbyist – Deutschland hat Freizeit“ ab 12. November. Er sucht die verrücktesten Hobbys, die es hierzulande so gibt.
 
Noch offen ist dagegen nach Aussagen einer Sprecherin, ob es mit der Reihe „Lou Ferrante: Das organisierte Verbrechen“ weitergeht. Der aus New York stammende Ex-Mafioso hatte im April mehrere Folgen lang in verschiedenen Ländern nach kriminellen Netzwerken gesucht. „Wenn es eine Fortsetzung geben sollte, muss zuerst die Sicherheit der Protagonisten gewährleistet sein“, hieß es vom Sender.

[dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: DMAX: Doppeleinsatz für Bear Grylls & Nostalgie In den Jahren 1991 und 1992 luden Fernsehkomiker Karl Dall (heute 72) und sein Diener Enno von Schwerin (Gerd Donie) 100 Mal auf Tele 5 zur Show "Koffer Hoffer" ein: innovativ das war ja noch nie da die revolution im fernsehgeschäft ohne weiter drauf einzugehen..... wird genauso einschlagen wie pyramide ohne dt heck dalli dalli ohne hans rosenthal usw usw.
  2. AW: DMAX: Doppeleinsatz für Bear Grylls & Nostalgie mich stört der Zusatz "in ähnlicher Form" - kann auch tatsächlich nur als Dokusoap umgesetzt werden oder wie früher (K.A. gibt es diese Kofferaktionen noch?!?) bei stern TV mit Herrn Jauch.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum