„Dona Beija“ – Liebe, Eifersucht und viel nackte Haut

3
164
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Spartensender RTL Passion bedient sich seit Herbst vergangenen Jahres bei seinen Telenovelas auch aus dem brasilianischem Fernsehprogramm. Seine neueste Errungenschaft ist die Telenovela „Dona Beija“, die neben Liebe und Intrigen vor allem eines zeigt: viel nackte Haut.

„Dona Beija“ ist nach „Spiel mit dem Feuer“ und „Helena“ bereits die dritte brasilianische Telenovela, die RTLs Spartensender in seinem Programm aufnimmt. Dass die Serie aus dem Jahr 1986 stammt, stört ihn dabei scheinbar nicht. Passion zeigt die Geschichte um die Schönheit aus der Kleinstadt Araxá ab Donnerstag (2. Februar) montags bis freitags um 8.10 Uhr.
 
Inhalt
 
Nachdem seine Tochter durch einen Schlangenbiss stirbt, muss Joao seine Enkelin Ana Jacinta, die von allen nur Beija genannt wird, alleine groß ziehen. Sie entwickelt sich zu einer wahren Schönheit und ist schon bald Antonio Sampaio, dem Sohn eines reichen Bauern versprochen, mit dem sie eine tiefe Leidenschaft verbindet. Doch das Glück der beiden währt nicht lange. Als der königliche Gesandte Mota die Stadt Araxa besucht, verliebt er sich in Beija und lässt sie in seinen Palast nach Paracatu entführen.Darsteller und Charaktere

In die Rolle der hübschen Beija schlüpfte Maitê Proença, die neben Serien und Telenovelas auch in brasilianischen Filmen und Theaterstücken mitspielte. Ihre Rolle in „Dona Beija“ war dabei ihr erster großer Fernseherfolg in Brasilien.
 
Antonio Sampaio, dem Beija versprochen ist, spielte Gracindo Júnior, der vor allem in Brasilien ein großer Serienstar ist. 1985 stand er zudem in dem britischen Spielfilm „The Emerald Forest“ vor der Kamera, der unter dem Titel „Der Smaragdwald“ auch in Deutschland lief und für insgesamt drei Baftas nominiert wurde.
 
Sein Widersacher Mota wurde von dem 2007 verstorbenen Carlos Alberto verkörpert. Er spielte bereits von 1966 bis 1970 in zahlreichen Seifenopern mit. Nach einer Pause kehrte er in den 80er Jahren wieder auf den Bildschirm zurück und war in den Telenovelas „Kananga do Japão“, „Tocaia Grande“ und eben auch in „Dona Beija“ zu sehen.Wissenswertes

Die Serie wurde 1986 auf dem mittlerweile eingestellten Fernsehsender Rede Manchete ausgestrahlt. Die Geschichte basiert auf den gleichnamigen Roman von Thomas Othon Leonardos. Für das Drehbuch zeichnete sich Wilson Aguiar Filho verantwortlich, der in den 80ern bereits für mehrere brasilianische Seifenopern schrieb. Im Regiestuhl nahm Herval Rossano Platz, der als Regisseur auch bei der 1975 produzierten brasilianischen Telenovela „Helena“ fungierte, die Passion seit Herbst 2011 ebenfalls ausstrahlt.
 
Insgesamt 2 Millionen Dollar steckte der brasilianische Sender in seine Telenovela. 15 Prozent davon investierte er dabei allein in die Kostüme und die Kulisse. So entstand nach und nach eine 8000 Quadratmeter große Stadt, auf der eine Handvoll Häuser, ein Friedhof, ein Pranger und sogar eine Voliere mit 300 Hühner, Puten und Enten Patz fanden.
 
Besonders stolz ist der Sender auf die erotischen Szenen, die in der Telenovela immer wieder gezeigt werden. So warb Rede Manchete für „Dona Beija“ unter anderem damit, dass die Hauptdarstellerin Maitê Proença in drei Szenen „barbusig zu sehen ist“. Und tatsächlich sieht man die heute 54-Jährige nackt unter einem Wasserfall oder sie reitet entblößt auf einem Schimmel durchs Bild. Kein Wunder also dass sich Maitê Proença in den 80er Jahren zu einem regelrechten Sexsymbol in Brasilien entwickelte und im darauffolgenden Jahr die Titelseite des brasilianischen „Playboys“ schmückte.„Dona Beija“ in Kürze

Originaltitel: „Dona Beija“ | Produktionsjahr: 1985 | Erstausstrahlung:  7. April 1985 (Rede Manchete) | dt. Erstausstrahlung:  2. Februar 2012 (RTL Passion)  | Folgen: 89 Episoden | Genre: Telenovela | Inhalt: Dona Beija ist dem Bauernsohn Antonio Sampaio versprochen. Doch als der geschäftlich unterwegs ist wird Beija von einem Geandten des Königs entführt, der sie unbedingt allein für sich haben will.
 
DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen an dieser Stelle immer am Sonntagvormittag die aus Sicht der Redaktion interessanteste TV-Serie vor, die innerhalb der kommenden sieben Tage im deutschen Fernsehen anläuft.
Serienstarts im Überblick
[Stefanie Ullmann]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert