„Dr. House“ und „Glee“ räumen bei US-Publikumspreis ab

1
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Fernseharzt „Dr. House“ und die „Twilight“-Vampirsaga waren die größten Abräumer der diesjährigen „People’s Choice Awards“. Der US-amerikanische Publikumspreis wurde am Mittwochabend im Nokia Theater in Los Angeles verliehen.

Neben „Twilight: Eclipse“ und der Fox-Ärzteserie mit Hauptdarsteller Hugh Laurie erhielt auch der Rapper Eminem gleich vier Preise. Die Fans kürten“Twilight“ zu ihrem Lieblingsfilm und Lieblingsdrama. Die Stars Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner wurden als beliebtestes Leinwandteam ausgezeichnet und Stewart als beste Schauspielerin. Bei den Männern setzte sich Johnny Depp durch.

Die Mehrheit der Stimmen in der Kategorie „Bester Action-Star“ entfiel auf Jackie Chan, bei den Comedians setzte sich Adam Sandler durch. Für „Toy Story 3“ blieb die Trophäe als bester Familienfilm übrig. Bei „Dr. House“ sicherte sich das Darstellergespann Hugh Laurie und Lisa Edelstein die Preise für den besten männlichen und weiblichen TV-Schauspieler. Außerdem gab es eine Auszeichnung für den beliebtesten Fernseharzt.

Zur besten TV-Comedy wurde die ab dem 17. Januar bei Super RTL laufende Highschool-Musikserie „Glee“ gekürt. Die Schauspieler Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“) und Jane Lynch („Glee“) sind laut den Publikumsstimmen die besten Comedy-Darsteller, die das US-Fernsehen aktuell zu bieten hat. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: "Dr. House" und "Glee" räumen bei US-Publikumspreis ab Da haben woll fast nur Frauen abgestimmt, sonst hätte Twilight da niemals gewonnen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum