Dritte „Babylon Berlin“-Staffel bis Mai im Kasten

5
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Alle Szenen für die neue Staffel der historischen Krimiserie „Babylon Berlin“ werden voraussichtlich bis Anfang Mai 2019 abgedreht sein.

Zu sehen sind die zwölf neuen Episoden, die auf Volker Kutschers Kriminalroman „Der stille Tod“ basieren, Ende 2019 bei Sky und dann im Herbst 2020 im Ersten, wie Sky Deutschland, ARD Degeto, WDR und X Filme am Montag in Berlin mitteilten.

Der zweite Fall nach einem Roman aus der Bestsellerreihe um den jungen Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch), der 1929 aus Köln nach Berlin versetzt wird, spielt in der Filmbranche. Die ersten 16 Episoden von „Babylon Berlin“ nach Kutschers Roman „Der nasse Fisch“ hat Sky bereits 2017 gezeigt, bei der ARD liefen sie in diesem Herbst.

Neben Volker Bruch ist erneut Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter in einer der Hauptrollen zu sehen. Auch Lars Eidinger, Fritzi Haberlandt, Jördis Triebel und Hannah Herzsprung sind in der dritten Staffel wieder dabei. Neu im „Babylon Berlin“-Ensemble sind unter anderem Meret Becker, Sabin Tambrea, Ronald Zehrfeld, Martin Wuttke und Peter Jordan. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Mit dem "nassen Fisch" von Volker Kutscher hatten die erste 16 Episoden nur sehr entfernt etwas zu tun. Viele Handlungsstränge des Buches gibt es in der Verfilmung nicht, dafür ist einiges in der Verfilmung hinzugedichtet worden... Hat sich diesen Buch - Bezug der Artikel-Autor aus den Fingern gesogen, oder reklamiert diesen Bezug die Film-Produktionsfirma oder einer der Regisseure?
  2. Hättest du dir die ersten beiden Staffeln angeguckt bzw eine Folge, hättest du in den Credits die Erwähnung des Buches gesehen
  3. Nichts Neues. GoT basiert nur in der ersten Staffel auf dem Buch 1:1. Alles weitere wurde etwas "kompakter" verfilmt. "House Of Cards" basiert auch auf einem Buch, allerdings weiß ich nicht aus dem Kopf wie genau das umgesetzt wurde. Wahrscheinlich wurde auch dort einiges anders, allein von der Dramaturgie, gesendet. Sogar bei "Herr der Ringe" wurden Dinge weggelassen oder andere Handlungsstränge "vereinfacht".
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum