Dritte und finale Staffel „Versailles“ auf Sky

18
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Die bis dato teuerste europäische Serie geht in die letzte Runde. Die dritte Staffel „Versailles“ läuft ab Herbst auf Sky.

Der Sonnenkönig kommt zum finalen Akt zurück. „Versailles“ läuft ab 3. Oktober auf Sky Atlantic HD immer mittwochs um 20.15 Uhr sowie über Sky Ticket auf Abruf.

Ludwig XIV. (George Blagden) hat den Krieg gegen die Niederlande gewonnen und auch die Giftmord-Affäre geklärt. Nun scheint der Weg frei, die Macht auf ganz Europa auszudehnen. Doch seine Politik findet nicht nur Zustimmung.

Das französische Volk stöhnt unter den hohen Steuerabgaben und bereitet eine Revolte vor. Sie wollen die Luxussucht des Sonnenkönigs nicht mehr finanzieren. In Versailles treibt ihn seine seine Mätresse Madame de Maintenon (Catherine Walker) an, sich als absolutistischer Herrscher zu behaupten, was zu großen Meinungsverschiedenheiten am Hofe bis hin zur Katholischen Kirche führt.

Auch die vernachlässigte Königin Marie-Thérèse (Elisa Lasowski) geht ihre eigenen Wege. Und nicht zuletzt lauert eine große Gefahr in Gestalt eines mysteriösen maskierten Gefangenen.

Abseits der Mythen und Geschichten sowie den historischen Fakten über den Sonnenkönig, schufen die Macher eine komplexe Figur, ganz in der Tradition der gebrochenen Helden moderner Serien.

Die 10 Episoden der dritten Staffel „Versailles“ laufen ab dem 3. Oktober immer mittwochs, 20.15 Uhr, auf Sky Atlantic HD. [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. Aus meiner Sicht ist die Serie kostenlos und unverschlüsselt im Free TV gelaufen. Bei WDR 2 heißt es: "Wir sind der Westen." Hier empfängt man BBC Two mit 60 cm Blech - und da ist die dritte Staffel der o.g. Serie schon komplett gelaufen. Ganz ohne Sky. Ich gebe aber zu, dass ich für meine BBC-Antenne im Jahr 2003 55€ bezahlt habe, so dass ich bei 15 Jahren bzw. 180 Monaten Nutzungszeit doch etwa 30 Cent im Monat für die BBC bezahlt habe. Also ganz umsonst ist der BBC-Empfang nicht, aber billiger als ein Sky-Abo ist es hier in der Region allemal.
  2. Wie viele DF Mitglieder / Besucher können Astra 2 empfangen und wie viele der ca. 20 Millionen Sat-Haushalte in Deutschland?
  3. "Wir sind der Westen" - Hier in der Region ist der Empfang mit 60 cm Blech möglich. Ich bezog mich ausdrücklich auf diejenigen Regionen Deutschlands, wo das Radioprogramm WDR 2 ortsüblich auf UKW empfangen werden kann. Bei www.altsat.be kannst du für 99 € einen fertigen LNB kaufen, der den Empfang von 28º Ost als Schiellösung kinderleicht macht. Außerdem bekommst du holländische und tschechische DVB-S2 Radios mit dabei. Es geht also um eine einmalige Investition von 100 €, mit der du deine Sat-Antenne in Nordrhein-Westfalen um zwei zusätzliche Orbitpositionen erweitern kannst. Wenn du diese Kosten mit dem Abo-Geld für Pay-TV vergleichst, dann sind das Peanuts. Bis ich vor vier Jahren gekündigt habe, habe ich an Sky Deutschland 25 € im Monat bezahlt - das waren 300 € im Jahr. Jedes Jahr. Dafür bekam ich ein ziemlich werbeverseuchtes Pay TV. Die BBC ist hingegen völlig werbefrei. Auf BBC UK habe ich noch nie einen einzigen Werbespot kommerzielle Produktwerbung gesehen. Auf den Serien-Sendern im Sky-Paket ist es absolut üblich, vor Beginn einer Serienfolge allerlei kommerzielle Produktwerbung zu zeigen. Die Konjunktur in Deutschland brummt. Den Menschen geht es gut. Viele abonnieren Pay TV aus Spaß an der Freud. Wenn du dir anschaust, was jeden Tag auf BBC Four läuft, wirst du sehen, dass BBC Four unserem Kultursender Arte in nichts nachsteht. Dass du persönlich die BBC-Sender nicht anschaust, ist deine Privatsache. Soweit ich das verstanden habe, bist du aber auch kein großer Sky-Serien- und Filmgucker. BBC One, Two and Four sind bei dir in der Luft. Genau, wie bei dir diverse DAB+ Sender in der Luft sind. Du könntest den DAB-Bundesmux auf VHF-Kanal 5 C empfangen - tust es aber nicht. Du könntest Domradio auf VHF-Kanal 11 D empfangen - tust es aber nicht. Du kannst die BBC UK Programme an deinem Wohnort problemlos empfangen. Es handelt sich um hervorragend gemachte, werbefreie Programme. Wenn du diese Programme nicht einschaltest, liegt es an dir. Genauso, wie du das DAB+ Angebot an deinem Wohnort komplett ignorierst. Niemand hat ein besseres Korrespondenten-Netz als die BBC. Aus London gibt es zwei Nachrichten-Programme: Einmal BBC News für die Menschen in England, und einmal BBC World. Um diese Uhrzeit dürfte das Programm identisch sein. Unitymedia speist es unverschlüsselt in HD ein. Auf Astra 19 gibt es die HD-Version von BBC World auch FTA, und auf Hot Bird gibt es eine SD-Version. Jeder Bürger hier im Westen hat die Möglichkeit, BBC-Nachrichten zu sehen und zu hören. Das geht auch unterwegs im Auto: da, wo du wohnst, kann man rund um die Uhr BBC Radio Four hören. Ganz ohne Internet, ganz ohne Satellit, sondern traditionell auf Langwelle. Das geht. Auch vor deiner Haustür. Wenn du es nicht tust, ist das deine Privatsache. Kein Mensch wird bestreiten, dass die BBC eine ausgezeichnete Informationsquelle ist. BBC Radio 4 kann ich übrigens mit deutscher Telekom IP-Adresse ohne Geoblocking im Internet hören. In deutlich besserer Klangqualität als auf Langwelle. Jeder kann einschalten. Man muss es nur tun. Und in der Region "Wir sind der Westen" kann man für wenig Geld eine vorhandene Sat-Antenne BBC-tauglich machen. Bist du ein Opfer der Werbung? Sky steckt Millionen in die Werbung. RTL zeigt täglich Werbespots für Sky. Auf Plaketen, in Zeitschriften, in Einkaufszentren - überall wird für Sky geworben. Den technisch einfachen BBC-Empfang bewirbt niemand. Vielleicht ist das der Grund, dass es so wenige machen. Ich informiere mich hier: www.tvguide.co.uk
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum