Drogenkonsum von Joko bleibt ungestraft

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das „Duell um die Welt“ von ProSieben sorgt immer wieder für Aufsehen. Unter anderem auch Ende 2015 mit einem Drogentrip von Joko Winterscheidt. Nun folgt der Freispruch.

Im Dezember 2015 hatte Joko Winterscheidt bei „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ ein weiteres Mal für Aufsehen gesorgt. Grund dafür war, dass der Entertainer während der Primetime vor laufender Kamera die Droge Ayahuasca schluckte. Ins Visier der Jugendschützer war der Fall vor allem deshalb geraten, weil sich der Vorfall vor 22 Uhr ereignete und somit Minderjährige unter 16 Jahren die Sendung verfolgen konnten.

Nun folgt laut Medienberichten allerdings der Freispruch. Wie die Jugendschützer erklären, seien die relativierenden Momente stärker zu gewichten. Zudem sei aufgrund der Darstellung des Leidens von Joko keine Verherrlichung oder Verharmlosung des Drogenkonsums zu erkennen. Dadurch würden Jugendliche nicht zum Drogenkonsum verführt. Obwohl die Sendungen von Joko und Klaas regelmäßig mit Warnhinweisen ausgestrahlt werden, die vor einer Nachahmung warnen, geraten die beiden Entertainer wegen ihrer extremen Experimente und Challenges häufiger mit Jugendschützern und der Medienaufsicht aneinander. [nis]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum