Dschungelcamp 2.0: Sat.1 setzt Kandidaten in der Wüste aus

8
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit der neuen Abenteuer-Serie „Homerun – Das Abenteuer deines Lebens“ lässt Sat.1 Schweiz das RTL-Dschungelcamp wie einen harmlosen Kindergeburtstag aussehen. Ohne Vorräte oder Geld und mit wenig Wasser müssen sich vier Kandidaten aus der namibischen Wüste in heimatliche Gefilde zurückkämpfen.

Die Teilnehmer des am heutigen Mittwoch um 19.00 Uhr erstmals auf dem schweizerischen Sat.1-Ableger ausgestrahlten Reality-Experiments werden nach Senderangaben mit verbundenen Augen in einen Geländewagen verfrachtet und bei 45 Grad Hitze elf Stunden lang durch trockene Steppen gefahren. Irgendwo im Niemandsland müssen sie sich dann mit nur zwei Wasserflaschen, einer Garnitur Soldatenbesteck, Messer und zwei Karabinern zurück in die schweizerische Heimat durchschlagen. Ein Überlebenscoach habe im Vorfeld unter anderem vermittelt, wie man aus Wurzeln Wassertropfen gewinnen könne, hieß es.

Moderator und Produzent Björn Hering (31) betonte trotz allem Sensationalismus, dass das Leben der Protagonisten bei den vorab aufgezeichneten Folgen zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen sei: „Die Kandidaten hatten ein Satelliten-Telefon dabei. Und ein Arzt war immer in Reichweite. Wir konnten jederzeit eingreifen“. Zu den Kandidaten zählt unter anderem die 29-jährige Wanda Hürlimann, die 1993 mit der Kinokomädie „Anna – annA“ in der Schweiz ihren Durchbruch erlebte. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Dschungelcamp 2.0: Sat.1 setzt Kandidaten in der Wüste aus Die vier Kandidaten sind aber nicht im Foto über der Mitteilung zu sehen, oder? Die vier Gesichter (Kerner, Limbourg, Meyer, und irgend so eine Tuse) hätte man gerne in der Wüste aussetzen können.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum