„Dschungelcamp“: RTL-Show blickt ungewisser Zukunft entgegen

24
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Jedes Jahr schickt RTL mehr oder weniger bekannte Promis für sein Reality-Format „Dschungelcamp“ in den australischen Dschungel“ Doch die Zukunft von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ scheint nun ungewiss.

Anzeige

Mit dem „Dschungelcamp“ hat RTL ein echtes Highlight und Medienspektakelim Programm. Anfang des Jahres zeigt der Kölner Sender, wie mehr oder weniger bekannte Promis fernab der Heimat im australischen Dschungel um die Gunst der Zuschauer buhlen. Doch auf die Show könnten nun große Veränderungen zukommen, denn das Areal, auf dem seit 2004 „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gedreht wird, soll als Kulisse nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wie die britische „Sun“ berichtete, soll der Vertrag mit den Grundstückbesitzern im Februar 2017 auslaufen, diese sollen sich einer angestrebten Verlängerung allerdings widersetzen. Neben der britischen Ausgabe wird dort auch die deutsche Version produziert, dessen Zukunft nun ungewiss erscheint. Auch RTL weiß noch nicht, wie es zukünftig weitergehen wird. Die nächste „Dschungelcamp“-Staffel, die im Januar des nächsten Jahres laufen wird, wird noch regulär im gewohnten Umfeld produziert, im übernächsten Jahr könnte für das „Dschungelcamp“ und seine Stars allerdings ein Umzug anstehen.
 
„Ob es in den kommenden Jahren ein neues Camp an einem neuen Ort geben wird, können wir heute nicht mit Sicherheit sagen“, erklärte ein RTL-Sprecher gegenüber dem „Express“. „Wir konzentrieren uns voll und ganz auf die anstehende Staffel und sehen danach weiter.“
 
Nach Informationen der „Sun“ wehrt sich der Grundstückbesitzer Craig Parker gegen die Vertragsverlängerung mit ITV, weil seiner Meinung nicht ausreichend Beachtung geschenkt wird. Daher will er Crew und Promis nicht mehr auf seinem Grundstück beherbergen. Der britische Fernsehsender ITV, der das UK-„Dschungelcamp“ produziert, beharrt jedoch darauf, dass das Verhältnis gut sei. Die britische Ausgabe des Reality-Formates geht bereits im November an den Start. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

24 Kommentare im Forum

  1. Ist doch egal wo das Ungeziefer verspeist wird, oder die großen Banalitäten dieser Welt ausgetauscht werden. Man wird mit Sicherheit eine Dschungel-Location für die C-Promis finden. Daran scheitert die Show bestimmt nicht.
  2. Ist doch wohl egal, wo RTL diese Sendung dreht und die Zuschauer an der Nase herum führt. Hauptsache sie rufen zahlreich für 50 Cent pro Anruf an und konsumieren die reichliche Werbung. Mit richtigen Dschungel hat das ganz und gar nicht zu tun. Für die Dramatik sorgen Regieanweisungen, die angeblich Zoff und Streitereien unter den Kandidaten den Zuschauern darstellen sollen. RTL ihr seid schon lange durchschaut. Hoffentlich schaltet ihr bald euer SD Signal auf Astra ab und verschlüsselt euch vollkommen. Wer diesen Sender noch gucken will eben nur noch mit abschreckendes Gebühr.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum