„DSDS“: Harte Kritik an Dieter Bohlen

6
54
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Für „Deutschland sucht den Superstar“ läuft es schon seit längerem nicht mehr rund. Jetzt wird anscheinend auch die Kritik an Chefjuror Dieter Bohlen stärker – und die kommt ausgerechnet aus den eigenen Reihen.

Für das einstige Erfolgsformat „Deutschland sucht den Superstar“ läuft es längst nicht mehr so gut wie früher. Seit Jahren hat das Casting-Format bei RTL mit rückläufigen Quoten zu kämpfen – ein Trend, den auch die hochkarätige Jury aus diesem Jahr bislang nicht stoppen konnte. So befindet sich neben Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel auch Culcha-Candela-Sänger Mateo Jaschik unter den Juroren. Letzterer äußerte sich in der „Bild am Sonntag“ nun besonders kritisch gegenüber Jury-Urgestein Dieter Bohlen.

„Mir geht diese Klüngelei zwischen Dieter Bohlen und den Verantwortlichen im Sender auf die Nerven“, ärgerte sich der Sänger dabei vor allem über die Verpflichtung von Andrea Berg als Gastjurorin. „Wenn man sagt: ‚Ich hole da jemand, der hat Ahnung‘ und dann holt man einen halben Bohlen mit langen Haaren, also Bohlen in Weiblich – also bitte! Er produziert sie und schreibt ihre Songs. Das hat doch mit fairem Wettbewerb nichts mehr zu tun“, so Jaschik weiter.
 
Auch die Ursachen für das aktuelle Quotentief des einstigen Casting-Flaggschiffs sieht der Sänger offenbar hauptsächlich bei Bohlen. Schließlich sei der sogenannte „Pop-Titan“ die große Konstante im Showkonzept von „DSDS“: „Wenn ich selbst versucht bin einzuschlafen am Jury-Pult, weiß ich immer, wann ich lachen muss. Weil die Pointen seit zehn Jahren die gleichen sind.“ Fraglich ist, ob die ungewöhnlich harsch geäußerte Kritik Konsequenzen haben wird. Laut Medienberichten der vergangenen Wochen, denkt man bei RTL offenbar bereits intensiv darüber nach, seiner Casting-Show eine umfassende Frischzellenkur zu verpassen. Ob Dieter Bohlen dabei weiterhin unantastbar sein wird, ist allerdings unklar. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: "DSDS": Harte Kritik an Dieter Bohlen Bohlen, Menderes und die Katzenberger in die Jury, dann gibt's wenigstens wieder mal was zum Lachen...
  2. AW: "DSDS": Harte Kritik an Dieter Bohlen Ich find zwar weder Bohlen noch diesen Mateo sympathisch, aber wenigstens hat der mal die Courage, zu sagen was er wirklich denkt. Die anderen Jury-Mitglieder blieben in der Regel graue Mäuschen, die alles toll fanden, was der Dieter toll findet und auch alles doof fanden, was dem Dieter nicht gefiel. Seinen Jurystuhl wäre Mateo wahrscheinlich sowieso los gewesen, da kann er auch jetzt noch Dampf ablassen. Wohin die Reise geht sieht man ja schon mehr als deutlich: Es wird mit aller Gewalt versucht, die Schlagerfront zu etablieren. Kandidatin Beatrice wird seit Wochen gepusht, urplötzlich kommen dann Anrufe von Andrea Berg, die dann auch noch als Gastjurorin auftritt und für ihre Schlager-CDs aus Bohlens Feder dann ganz rein zufällig auch noch 17-fach Gold überreicht bekommt, nächste Woche kommt Heino - ein Schelm wer böses dabei denkt. Wobei - wenn RTL schon so verzweifelt ist, dass man Heino zur Rettung der Quoten rufen muss, dann sollte man sich wirklich ernsthaft überlegen, ob man das Format nicht besser doch einstellt. Dabei liegt es nicht am Musikstil, dass die Quoten rückläufig sind, sondern einfach am immer gleichen Ablauf. Wie sagte Mateo noch gleich? Wenn er kurz vorm Einschlafen ist weiß er wegen Bohlens seit Jahren gleichen Sprüchen trotzdem, wann er zu lachen hat. Das worum es eigentlich gehen sollte, nämlich die musikalischen Leistungen, bleiben da mal wieder im Hintergrund - weshalb die stimmlich beste Kandidatin am Samstag dann auch rausgeflogen ist. Bei den Blind Auditions von "The Voice Kids" waren haufenweise Kandidaten dabei, die so manchen Top 10-Kandidaten von DSDS locker an die Wand singen würden. Kein Wunder, dass das den Leuten dann nach 10 Jahren so langsam zu blöd wird (ein Wunder, dass das nicht schon viel früher passiert ist), nur wenn RTL den Bohlen rausschmeißt verlieren sie auch die letzten Stammzuschauer und für den Schritt hat die halbtote Kuh doch noch zu viel Milch. Aber um die Kuh langfristig wiederzubeleben hat RTL das Image von DSDS mit rührseligen oder pikanten Storys um die Kandidaten statt sich auf die Musik zu konzentrieren schon viel zu stark beschädigt. Da bleiben nur noch die lebenserhaltenden Maßnahmen - nur mit Heino als Defibrilator ist da auch nicht mehr allzu viel zu retten.
  3. AW: "DSDS": Harte Kritik an Dieter Bohlen Dass Bohlen bei RTL Narrenfreiheit hat, müsste er aber seit 10 Jahren wissen. Das ist doch nichts neues. Das Format ist am Ende, ob RTL sich das eingestehen will oder nicht. Da helfen auch keine Schlagerstars mehr.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum