DSF wird kein Home-Shopping-Sender

0
47
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DSF-Geschäftsführer Rainer Hüther dementierte eine Meldung in einer Zeitschrift, nach der das Deutsche Sportfernsehen zu einem Home-Shopping-Kanal ausgebaut werden sollte.

„Derartige Pläne, DSF zu einem Home-Shopping-Kanal umzuwandeln, gab es nie und wird es nicht geben“, so Hüther auf eine Meldung im Nachrichtenmagazin „Focus“. DSF habe sich in den vergangenen Monaten klar als Sportsender positioniert und damit den Marktanteil deutlich ausgebaut.
 
Weiterhin ging das Gerücht um, Ex-Tennis-Star Boris Becker wolle mit einer eigenen Talkshow auf dem Sportsender ins Fernsehgeschäft einsteigen. Auch dem setzte der Chef des DSF ein Ende: „Wir haben lediglich Überlegungen angestellt, wie eine Sportgröße von der Klasse Boris Beckers im DSF eingebunden werden kann. Eine Talkshow gehört nicht dazu.“[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert