Düsseldorf braucht neun Millionen Euro für Song Contest

6
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit einem offiziellen Anteil von rund neun Millionen Euro wird sich die Stadt Düsseldorf am Eurovision Song Contest beteiligen. Dort tritt Lena 2011 an, um ihren Titel zu verteidigen. Und auch für den NDR könnte es teuer werden.

Der offizielle Anteil der Stadt Düsseldorf am Eurovision Song Contest beträgt 7,8 Millionen Euro, berichtete das Nachrichtenportal „Der Westen“ am Donnerstagabend. Mit Mehrwertsteuer würde der Song Contest die Stadt demnach rund 9,3 Millionen Euro kosten. Der Stadtrat habe die geheimgehaltene Summe hinter verschlossenen Türen erfahren, hieß es in dem Bericht weiter. Oslo soll laut Medienberichten nur 200 000 Euro in den Wettbewerb gesteckt haben.

Und auch für den NDR, der den Song Contest für die ARD ausrichtet,könnte die Veranstaltung teuer werden: Gut 24 Millionen Euro soll dasnorwegische Fernsehen allein für das Finale des Gesangswettbewerbs inOslo ausgegeben haben. Bis 2012 aber will der NDR rund 50 Millionen Euroeinsparen. Bislang gibt es aber keine offizielle Angabe über dieKosten, die die ARD-Anstalt schultern müsste. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. ... wieso Lena "Ihern" Titel 2011 verteidigt, ist mir nicht klar ... ... hatte das eigentlich für 'n PR-Gag gehalten. Schade, dass nach einem tollen Sieg eine sichere Niederlage folgen wird. Die Zuschauer werden wohl zudem um Ihr Casting im TV gebracht. Oder wird sich Lena einem zweiten Casting stellen? 's könnte alles so schön sein ...
  2. AW: Düsseldorf braucht neun Millionen Euro für Song Contest Der Song soll über Telefonvoting ausgesucht werden, das ist der Ersatz für "Unser Star für Düsseldorf".
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum