DVB-T in Unterfranken und Würzburg

0
71
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Am 29. Mai 2006 startet das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) in Würzburg und Teilen Unterfrankens.

Im Versorgungsbereich der Sender Würzburg und Kreuzberg/Rhön wird das bisherige analoge Fernsehen über Antenne auf digitalen terrestrischen Empfang umgestellt.

Um weiterhin über Antenne fernsehen zu können, wird ein DVB-T-Empfangsgerät benötigt. Digital sind in Würzburg und Teilen Unterfrankens statt bisher drei TV-Programme künftig mehr als zehn Programme und Datendienste des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu empfangen: Das Erste, ZDF, Bayerisches Fernsehen, BR-alpha, 3sat, Phoenix, Arte, Eins-Plus, Kika, hr-fernsehen, ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und die MHP-Datendienste „ZDFdigitext“ und „Rundschau-Nachrichtenticker“ des Bayerischen Rundfunks.
 
Damit soll auch der Grundstein für künftige Entwicklungen, wie der Empfang auf kleinen Endgeräten, gelegt werden. Für Haushalte, die über Kabel oder Satellit fernsehen, ändert sich nichts. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert