E! Entertainment startet neues Eigenformat „E! Factor“

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Pay-TV-Sender E! Entertainment bringt am heutigen Montag seine neue Eigenproduktion „E! Factor“ an den Start. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit NBC-Universal-Geschäftsführerin Katharina Behrends über das Besondere des neuen Formats und darüber, warum „Topmodel“-Coach Jorge Gonzales genau der richtige Mann für die Show ist.

Bei E! Entertainment wird am dem heutigen Montag ausgiebig über Mode gesprochen. Denn der Pay-TV-Kanal aus dem Hause Universal schickt seine neueste Eigenproduktion „E! Factor by Jorge Gonzales“ erstmals auf Sendung. Der Startschuss fällt dabei pünktlich um 21.30 Uhr. Fortan wird der 30-minütige Fashion-Talk immer montags zur selben Sendezeit bei E! Entertainment zu sehen. Katharina Behrends, Geschäftsführerin von NBC Universal, verspricht den Zuschauern beim ersten Fashion-Talk im deutschen Fernsehen „echtes Infotaiment“. „E! Factor“ sei nicht nur informativ und witzig, sondern manchmal auch bissig.
 
Wie der Name schon erahnen lässt, hat sich der Pay-TV-Sender für sein neues Format ein durchaus bekanntes Gesicht ins Boot geholt, das in in den letzten Jahren vor allem im Free-TV bei ProSieben zu sehen war: Jorge Gonzales, der in den letzten Staffeln von „Germany’s Next Topmodel“ den Kandidatinnen das richtige Laufen beibringen sollte.In „E! Factor“ wird der gebürtige Kubaner nun wöchentlich mit seinen Gästen über Mode sprechen. Zu diesen gehören unter anderem Nazan Eckes, Tim Mälzer, Eveline Hall,  Joko Winterscheidt, Motsi Mabuse, Thomas Rath oder auch Sophia Thomalla.
 
Jede Episode von „E! Factor“ widmet sich dabei einem bestimmten Thema. Neben seinen Gästen stehen Jorge auch verschiedene Experten aus dem Modebusiness zur Verfügung. Zu diesen gehört beispielsweise auch Anne Meyer-Minnemann, Society-Chefreporterin der Gala, die zusammen mit dem Mode-Profi und dem jeweiligen Stargast die Looks der deutschen Promis bewertet.

Behrends sieht den großen Pluspunkt von Jorge dabei in seiner eigenen Bekanntheit. Jorge sei ein Publikumsliebling, einer, der nicht nur Ahnung von Mode hat, sondern auch auf einer Ebene mit den prominenten Gästen stehe. „Das war uns wichtig, denn bei E! Entertainment begegnen wir den Stars auf Augenhöhe und sind damit einfach noch näher dran als andere“, so die Geschäftsführerin weiter.
 
Auch die sozialen Medien sollen bei dem Fashion-Talk mit eingebunden werden. „Auf Facebook und auf der Website werden exklusive Einblicke in die Produktion gewährt“, verrät Behrends. Auf diese Weise wolle man den Zuschauern auch einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Twitter wird dagegen vor allem während Ausstrahlung der einzelnen Episoden zum Einsatz kommen. Über den Hashtag #efactor haben Zuschauer dann auch die Möglichkeit, direkt mit zu reden.
 
Vorerst sind neun Episoden des neuen Eigenformats von E! Entertainment geplant. Sprich, Jorge und sein Talk haben etwas mehr als zwei Monate Zeit, um die vornehmlich weiblichen Zuschauer des Pay-TV-Senders für sich einzunehmen. Sollte dem Kubaner das gelingen, könnte er sogar zum langfristigen Talkmaster werden. „Wir sind von diesem Format überzeugt“, erklärte die NBC-Universal-Geschäftsführerin. Über eine zweite Staffel denkt der Sender bereits nach. „Wenn die Zuschauer die Show ebenso lieben wie wir, steht einer Fortsetzung nichts im Wege“, kündigte Behrends lachend an. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum