„Ein Fall für zwei“-Star Gärtner kritisiert Talkshow-Flut im TV

14
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

TV-Urgestein Claus Theo Gärtner (69) alias „Matula“ aus der ZDF-Reihe „Ein Fall für zwei“ kann das Gottschalk-Aus in der ARD gut nachvollziehen und kritisiert die Flut von Talkshows im deutschen Fernsehen.

„Gottschalk und Co. erreichen einfach die jungen Zuschauer nicht mehr. Dafür sind sie zu alt“, zitierte die Zeitung „B.Z.“ am Samstag den Schauspieler. „Außerdem gibt es eine Inflation an Beliebigkeits-Talksendungen. Die Gäste kommen nur, weil sie was verkaufen wollen. Und so was wollen die Leute nicht.“

Die ARD hatte am Mittwoch angekündigt, die erst im Januar gestartete Vorabendshow mit dem früheren „Wetten, dass..?“-Moderator Thomas Gottschalk (61) Anfang Juni abzusetzen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Weitere Absetzungen erlebten bei Sat.1 zuletzt auch Johannes B. Kerner (47) oder Harald Schmidt (54). [dpa/ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: "Ein Fall für zwei"-Star Gärtner kritisiert Talkshow-Flut im TV Da muss ich Ihn vollkommen recht geben dafür zahl ich kein Geld der Welt!!
  2. AW: "Ein Fall für zwei"-Star Gärtner kritisiert Talkshow-Flut im TV Ich hatte die Ehre den Claus Theo mal persöhnlich kennenzulernen! Menschlich ein Klassemensch!
  3. AW: "Ein Fall für zwei"-Star Gärtner kritisiert Talkshow-Flut im TV Der Mann hat absolut recht . Weg mit den ***** .
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum