„Ein starkes Team“ ermittelt wieder fürs ZDF

0
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Heute beginnen in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten zu der 43. Folge der ZDF-Samstagskrimireihe „Ein starkes Team“ mit dem Arbeitstitel „La Paloma“.

Regie führt Markus Imboden, das Drehbuch schrieb Katrin Bühlig. Neben Maja Maranow als Verena Berthold undFlorian Martens als Otto Garber spielen als deren Teamkollegen Kai Lentrodt (Ben Kolberg), Tayfun Bademsoy (Yüksel), Arnfried Lerche (Reddemann) sowie Jaecki Schwarz als Ottos Freund Sputnik. In Episodenrollen sind unter anderen Julia Richter, Kai Scheve und Gudrun Ritter zu sehen.

Der Familienvater Martin Kirchner wird tot in der Badewanne aufgefunden. Die Todesursache ist schnell gefunden: Stromschlag durch einen im Wasser liegenden Föhn. Aber ob es sich um einen Unfall, Selbstmord oder Mord handelt, muss das Team ermitteln. Milena Kirchner (Julia Richter) geht von einem tragischen Selbstmord ihres Mannes aus, da er unter starken Depressionen litt. Für eine Selbsttötung spricht auch, dass der alte Familienbetrieb, eine Reederei, Insolvenz anmelden musste.
 
Erste Zweifel an der Selbstmordtheorie kommen dem „Starken Team“, als sie Oliver Kirchner (Kai Scheve), den Bruder des Toten befragen. Er hasste Martin, hat aber ein Alibi. Seine Mutter Regina (Gudrun Ritter) wusste von der Insolvenz ihrer Reederei nichts und scheint mit einer übergroßen Liebe an ihrem ältesten Sohn zu hängen. Dann finden Otto und Verena heraus, dass Milena Kirchner eine Affäre mit einem Unbekannten hatte und es zeichnet sich überdies ab, dass die Klärung des Falles mit einem dramatischen Vorfall im „Starken Team“ zusammenhängt.
 
Gedreht wird voraussichtlich noch bis zum 6. Dezember. Die Krimi-Reihe „Ein starkes Team“ wird von der UFA-Fernsehproduktion GmbH produziert. Die ZDF-Redaktion hat Günther van Endert. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum