Ein Viertel Jahrhundert alt: Videotext

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Am 1. Juni 1980 flimmerten das erste Mal die Nachrichten und Programminformationen auf Abruf mit der Fernbedienung bundesweit über die Bildschirme.

Der „neue Informationsdienst des Fernsehens“ in der typisch grobkörnigen Schrift startete 1980 laut ARD als ARD/ZDF-Videotext beim Sender Freies Berlin – unter anderem mit der Untertitelung eines „Tatort“-Krimis für hörgeschädigte Zuschauer. Im Jahr 2000 wurde die Trennung in ARD Text und ZDF Text vollzogen.
 
„Teletext ist ein im Alltag unentbehrlicher Infodienst, trotz der technisch bedingt reduzierten Grafik“, sagte die Leiterin von ARD Text, Sabine Wahrmann. ARD Text erfülle das Bedürfnis nach knapper und stets aktueller Information. Der Dienst verzeichnete im April 2005 nach Senderangaben knapp sechs Millionen Zugriffe täglich. Neben dem Internet ist das Videotext als Infodienst beliebt: Die Zahl der Teletext-Leser in Deutschland hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt und lag im letzten Sommer bei über 22 Millionen Lesern bundesweit.
 [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert