Einschaltquoten-Duell der Öffentlich-Rechtlichen

5
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Die Einschaltquoten am Freitagabend sehen das ZDF mit der „Kriminalist“ vor dem „Ranger“ in der ARD.

Die neue ARD-Filmreihe „Der Ranger“ ist mit knapp vier Millionen Zuschauern gestartet. Am Freitagabend schalteten 3,93 Millionen den ersten Teil „Paradies Heimat: Wolfsspuren“ ein, das bedeutete einen Marktanteil von 13,1 Prozent. Philipp Danne spielt den Titelhelden, der in der Sächsischen Schweiz für den Naturschutz kämpft. Der zweite Teil läuft am 30. November.

Klarer Quotensieger ab 20.15 Uhr wurde aber „Der Kriminalist“ im ZDF. 4,83 Millionen (16,2 Prozent) sahen die beliebte Krimiserie mit Christian Berkel, der als Hauptkommissar Schumann diesmal in der „Pick-up-Artist“-Szene ermittelte, deren Anhänger Frauen mit psychologischen Tricks verführen.
 
Auf RTL sahen 3,20 Millionen (12,4 Prozent) das Promi-Special von „Ninja Warrior Germany“. Prominente kämpften sich durch den Parcours und sammelten dabei 238 000 Euro an Spenden für soziale Zwecke ein, wie RTL mitteilte. Am Ende war der US-amerikanische „Island Ninja“ Grant McCartney am schnellsten und wurde Sieger der 3. Promi-Ausgabe.
 
Den Thriller „Parker“ auf Pro Sieben sahen 1,90 Millionen (6,5 Prozent), für die Sat.1-Show „Big Blöff“ interessierten sich 1,11 Millionen (3,7 Prozent). RTL II erreichte mit dem Science-Fiction-Film „Krieg der Welten“ 0,95 Millionen (3,3 Prozent). Kabel eins kam mit der Krimiserie „Navy CIS: L.A.“ auf 0,72 Millionen (2,4 Prozent) und Vox mit der Krimiserie „Law & Order: Special Victims Unit“ auf 0,68 Millionen (2,3 Prozent). [dpa/tk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Bei den Massen an Krimis, die in den ÖR laufen, könnte so mancher Superkonsument irgendwie schon das Gefühl bekommen, sich erschossen zu fühlen. Da geht dann schon mal unter (leider auch hier), dass es ab und zu auch mal eine lohnenswerte Sendung gibt. Daher von mir mal ein Programmhinweis: Heute mal unbedingt Terra X im ZDF sehen oder (noch besser) aufnehmen. Die Sendung "Russland von oben" hat für 720p eine überragende Bildqualität (lief schon auf arte), und der Inhalt sollte auch für Dokumuffel interessant sein. In der Mediathek hat der Beitrag wegen der lausigen Datenrate dort in der Regel eine deutlich schlechtere Bildqualität.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum