„Eis am Stiel“ im Container: Neuer „Promi Big Brother“-Kandidat?

1
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Uhr tickt: In knapp fünf Wochen startet Sat.1 die fünfte Staffel „Promi Big Brother“, doch erst wenige Kandidaten sind bekannt. Nun kam ein neuer Name dazu – bekannt aus der Filmreihe „Eis am Stil“.

Was für RTL der Januar ist, ist für Sat.1 der Zeitraum von August bis September: Die aus Quoten-Sicht wichtigsten Wochen, in denen die Privatsender ihre Marktanteile ordentlich aufbügeln können. Die Kölner haben dafür ihr „Dschungelcamp“, bei dem quotentechnisch ohnehin etwas gebeutelten Sat.1 übernimmt diese Rolle seit einigen Jahren die Container-Show „Promi Big Brother“, die in diesem Jahr Anfang September wieder an den Start geht.

Während hinter den Kulissen mittlerweile die letzten Vorbereitungen laufen, steht medial vor allem die Frage nach den 2016er Kandidaten aktuell im Fokus. Die Gerüchteküche brodelt bereits heftig – und hat nun einen neuen Namen ausgespuckt: Der israelische Schauspieler Zachi Noy soll angeblich ebenfalls mit von der Partie sein, wie – wenig überraschend – die „Bild“-Zeitung nun erfahren haben will.
 
Noy dürfte den deutschen TV-Zuschauern vor allem durch seine Rolle als Johnny aus der 1978 gestarteten Filmreihe „Eis am Stil“ bekannt sein, die über die jugendlichen Abenteuer dreier Freunde berichtet, die nicht nur die Welt der angehenden Erwachsenen, sondern auch die der Mädchen und der eigenen Sexualität entdecken.
 
Sollte sich der 63-jährige Schauspieler tatsächlich am 2. September ins neue „Promi Big Brother“-Haus begeben, könnte er dabei unter anderem auf Ex-Fußballer Mario Basler treffen, der ebenfalls in der vierten Staffel dabei sein soll. Hinzu kommen offenbar Prinz Marcus von Anhalt, Musiker Joachim Witt, Ex-„Topmodel“-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink sowie TV-Anwältin und Ex-Dschungel-Bewohnerin Helena Fürst. [fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Der dicke Israeli war ja schon mal mit von der Tour in Deutschland. Ansonsten wäre es sinnvoll Big Brother in "Promis im Müllcontainer" umzubenennen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum