Endemol verkauft „Big Brother“ in die Ukraine

8
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Big Brother“ wird ukrainisch. Die Produktionsfirma der Reality-Show, Endemol, bietet in der Ukraine eine Auflage seiner populärsten TV-Formate an, unter anderem auch die Sendung aus dem Container.

Der landesweite ukrainische Sender K1 kaufte eine Staffel der Reality-Show „Big Brother“. Der Sendestart, des von Endemol Polen produzierten Formats, ist für den Herbst (Primetime) geplant, teilte das Lizenzunternehmen am Freitag mit. Auch die Talent-Show „Operation Triumph“ kehrt mit einer vierten Staffel in das ukrainische TV zurück.
 
Die Ukraine habe einen sehr dynamische Markt und es sei beeindruckend den Anstieg der Vor-Ort-Produktion zu betrachten, erläuterte Marina Williams, Endemol-CEO von Mittel- und Osteuropa. Es gäbe in der Region einen massiven Trend zu Reality-TV, dabei bilde „Big Brother“ nur die Spitze dieses Phänomens.

Im vergangenen Jahr flimmerten 19 Formate von „Big Brother“ in über 81 Ländern über den Bildschirm. 2011 stieg die Popularität weiter an, so gibt es weitere Länder in Zentral- und Osteuropa, die „Big Brother“ in ihr Programm aufnehmen: eine überregionalen Version auf dem Balkan, auf RTL in Kroatien, auf Pink TV in Serbien und auf Sitel in Mazedonien. [frt]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Endemol verkauft "Big Brother" in die Ukraine Big Brother lief ja schon mal in der Ukraine auf ICTV.
  2. AW: Endemol verkauft "Big Brother" in die Ukraine Da haben wir es doch, so schlecht scheint Big Brother ja doch wohl nicht anzukommen , wie es uns hier die ein oder andere angebliche Umfragen von denen ich bisher nie etwas mitbekommen habe, weiß machen wollen. Ich finde Big Brother echt klasse und hoffe das RTL2 viele weitere Staffeln machen wird.
  3. AW: Endemol verkauft "Big Brother" in die Ukraine Big Brother ist Qualitativ hohes Fernsehen. Ein Pflichtprogramm für jeden gebildeten Menschen!
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum