Erste Darstellerin für neue „Star Trek“-Serie gefunden?

9
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem erfolgreichen Kino-Reboot will CBS die „Star Trek“-Franchise auch im Serienformat wiederbeleben. Nun soll die erste Darstellerin für die „Discovery“ getaufte Serie gefunden worden sein.

Am Phänomen „Star Trek“ sind seit dem Start der Franchise vor 50 Jahren weder Science-Fiction-Fans noch Wissenschaftler vorbeigekommen. Seit dem erfolgreichen Reboot der Serie mit dem gleichnamigen Film von J.J. Abrams im Kino ist „Star Trek“ wieder bei den Menschen auf dem Schirm, die nach der letzten Serie „Enterprise“ und dem Kino-Abschluss der „Next Generation“ ein Ende erwartet hatten. Der amerikanische Sender CBS will die Abenteuer in unendlichen Weiten auch im Serienformat wiederbeleben und hat laut „Variety“ nun die erste Darstellerin gefunden.

Michelle Yao ist Insidern zufolge als erste Schauspielerin verpflichtet wurden, auch wenn CBS sich zu diesen Behauptungen nicht äußern wollte. Die in Malaysia geborene Darstellerin, die bereits in Filmen wie „Tiger and Dragon“ oder „Der Morgen stirbt nie“ sowie der Netflix-Serie „Marco Polo“ mitwirkte, soll allerdings nicht die Rolle der Hauptfigur übernehmen.
 
Hierfür schwebt dem Sender den anonymen Quellen von „Variety“ zufolge eher ein unbekanntes, frisches Gesicht vor, zudem würde eine jüngere afro – oder lateinamerikanische Schauspielerin bevorzugt. Die Produktion der Serie war zuletzt in Turbulenzen geraten, so musste der Start bereits vom Februar in den Mai 2017 verlegt werden. Dabei sollte „Discovery“ ursprünglich die erste Originalserie auf dem Streamingdienst von CBS, All Access, werden. Der Rücktritt von Showrunner Bryan Fuller sorgte ebenso für Unsicherheit. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum