Europa League: Kabel Eins springt mit Halbfinal-Konferenz ein

9
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Wer schafft den Sprung ins Finale der UEFA Europa League? Diese Frage klärt im frei empfangbaren Fernsehen in dieser Woche der nicht unbedingt auf Fußball-Übertragungen abonnierte Pro-Sieben-Sat-1-Tochtersender Kabel Eins.

In den Halbfinal-Rückspielen empfängt der FC Villarreal den FC Porto (Hinspiel 1:5) und Sporting Braga erwartet Benfica Lissabon (1:2). Kabel Eins zeigt beide Partienlive in einer Konferenzschaltung – am Donnerstag (5. Mai) ab 21.00 Uhr. Holger Pfandt kommentiert das Spiel in Villarreal, Dirc Seemann berichtet von der Begegnung in Braga, wie der Sender am Mittwoch mitteilte.

Die Live-Konferenz, die parallel auch als Videostream auf www.ran.de und www.myvideo.de abrufbar ist, wird von der Sat-1-„ran“-Redaktion produziert. Die Sendertochter hatte nach dem Ausscheiden des letzten deutschen Europa-League-Teilnehmers und zuletzt schwachen Quoten die Übertragungsrechte – wie schon beim Hinspiel in der Vorwoche – an Kabel Eins weitergeben. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Europa League: Kabel Eins springt mit Halbfinal-Konferenz ein Sicherlich keine schlechte Idee.
  2. AW: Europa League: Kabel Eins springt mit Halbfinal-Konferenz ein Doch, ist eine schlechte Idee. Die Erfahrung zeigt, dass man bei EL-Partien, bei denen keine dr. Mannschaft spielt äußerst schwache Quoten holt.
  3. AW: Europa League: Kabel Eins springt mit Halbfinal-Konferenz ein Was soll jetzt die schlechte Idee sein? Die Konferenz, oder dass sie überhaupt übertragen? Übertragen müssen sie ja anscheinend, sonst würden sie's nicht tun.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum