Europa League: RTL spielt Köln-Gesänge bei Leverkusen-Spiel

19
507
fußball-stadion leer
© bilderstoeckchen - stock.adobe.com
Anzeige

Verwirrung und Frust bei den Spielern und Fans von Bayer 04 Leverkusen: Bei dem gestrigen Viertelfinale der Europa League musste RTL jede Menge Kritik einstecken – die falschen Fangesänge wurden eingespielt.

Bei der gestrigen Live-Übertragung spielte sich nicht nur Bayer Leverkusen ins Aus: Auch RTL patzte und spielte ausgerechnet die Fangesänge vom Erzfeind 1. FC Köln während der Partie. Schließlich scheidete Bayer Leverkusen mit einem 1:2 gegen Inter Mailand im Viertelfinale der Europa League aus.

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie nur noch Geisterspiele ohne Zuschauer stattfinden können, bieten Sender mittlerweile Tonspuren mit Fangesängen an. Während man bei Sky zwischen verschiedenen Optionen wechseln kann, gab es bei RTL nur eine – die mit den falschen Fangesängen.

Auf Twitter war der Frust groß – so auch bei ZDF-Reporter Lars Ruthemann: „Bin überhaupt kein Freund der Kollegenschelte, aber die Fangesänge aus der Konserve sind unsäglich und peinlich.“

Bildquelle:

  • Stadionrasen: © bilderstoeckchen - stock.adobe.com

19 Kommentare im Forum

  1. Vergessen hat DF zu erwähnen, dass die heißgeliebten SkyD für die Fake Zuschauergesänge und damit für diesen Blödsinn zuständig waren, weil sie die Produktion dessen im Auftrag der UEFA übernommen haben. Aber wenn man es RTL unterjubeln kann, warum nicht.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum