Eurosport lockt mehr Zuschauer zur „Tour de France“

9
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Der private Sportsender konnte 2007 im Schnitt deutlich mehr Publikum vor den Fernseher locken, während die Öffentlich-Rechtlichen über Zuschauerschwund klagen.

Im Vergleich zu den Vorjahren sind die Einschaltquoten der öffentlich-rechtlichen Sender deutlich zurückgefallen (DF berichtete). Nicht so bei Eurosport. Wie Pressesprecherin Heike Gruner auf Nachfragen von DIGITAL FERNSEHEN erklärte, kann Eurosport einen deutlich höheren Zuspruch der Zuschauer erreichen.

Zum Prolog, dem Tour-Auftakt am 8. Juli, hätte der Marktanteil 2,6 Prozent (rund 333 000 Zuschauer) betragen, bei der ersten Etappe am Montag waren es 2,8 Prozent (347 000Zuschauer). Unter der Woche bewegten sich die Einschaltquoten des von Doping-Verdacht geprägten Radsport-Events bei Eurosport zwischen 1,6 und 2,1 Prozent.
 
„Zum Auftakt der Tour konnten wir Quoten verzeichnen, die dreimal so hoch waren wie im vergangenen Jahr“, betont die Pressesprecherin. Zurückzuführen sei das nicht zuletzt auf veränderte Sendegewohnheiten. Hatte der private Sportsender im vergangenen Jahr lediglich eineinhalb Stunden vom Prolog übertragen so waren es in diesem Jahr dreieinhalb Stunden. Deutlich ausgebaut hatte der Sportsender seine Übertragung auch bei der ersten Etappe. Fünf Stunden war Eurosport mit den Kameras in diesem Jahr dabei, 2005 war es lediglich eine Stunde.

Unter der Woche hat das in München ansässige Fernsehunternehmen seine Sendezeiten allerdings nicht geändert. „Dennoch sind die Quoten im Vergleich zu 2006 doppelt so hoch“, verkündete Gruner. Das liege nicht zuletzt daran, dass bereits zum Start der jeweiligen Etappe übertragen werde. Zuvor wären zudem zwei Reporter im Einsatz, die Interviews an der Startlinie führen und den Zuschauer damit auf den Etappenstart einstimmen.
 
 [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Eurosport lockt mehr Zuschauer zur "Tour de France" Das liegt auch daran, das bisher jeder gemerkt hat, dass die Übertragungen der ÖR einfach nur schrecklich sind.... Ich habe bei dieser Tour 2007 bisher jede Etappe geschaut und Eurosport macht den Job einfach perfekt. 3 Kommentatoren und alle ergänzen sich wunderbar (Karsten Migels, Uli Jansch und Andreas Schulz). Ebenso bietet Eurosport interessante Zusatz-Statistiken zu diversen Teams, Ergebnissen oder per PIP Rückblicke in historische Ereignisse, die in dem jeweiligen Ort passiert sind. Auch die Vorberichte finde ich bisher wunderbar: Viele Interviews mit verschiedenen Fahrern aus verschiedenen Nationen und aus verschiedenen Teams. Außerdem hat Eurosport den Vorteil, dass dort alle Etappen laufen, und die ARD/ZDF Zuschauer müssen sich jeden Tag umstellen und die Kommentatoren sind nie die selben...
  2. AW: Eurosport lockt mehr Zuschauer zur "Tour de France" das war aber auch in den vorjahren schon! aber bei den ör wird viel zu viel über doping geredet und nicht über die tour!!!!
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum