Eurosport steigert Reichweite um 7,7%

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Eurosport konnte nach einer Steigerung 2003 auch 2004 seine durchschnittliche Reichweite steigern.

Um durchschnittlich 7,7% stiegen die Zuschauerzahlen in Deutschland.* Europaweit wuchs die Zuschauerzahl um 6,6% auf durchschnittlich 650.000 Zuschauer. Besonders deutlich fiel der Zuwachs in der TV Prime Time aus: zur besten Sendezeit am Abend schalteten 2004 in Deutschland durchschnittlich 17,6% mehr Zuschauer ein als im Vorjahr.
 
Noch höher als in Deutschland fiel damit der Reichweitenzuwachs lediglich in Großbritannien aus, wo Eurosport 2004 8,3% mehr Zuschauer ansprechen konnte. In der Sendungshitliste 2004 dominierte neben den Olympischen Spielen aus Athen die Motorrad WM, die Tour de France, die Snooker WM aus Sheffield sowie die Übertragung der Biathlon WM aus Oberhof. „Die Tendenz bei Eurosport geht auch im umkämpftesten TV-Markt in Europa weiter nach oben,“ so Werner Starz, Leiter Kommunikation bei Eurosport in München. „Eurosport ist als einziges Sport-Vollprogramm, Olympiasender und als Anbieter mit der ausführlichsten Live-Berichterstattung klar in Deutschland positioniert. Wichtig für uns ist aber auch, dass unsere klar positionierten Prime Time-Formate immer mehr Fans finden und wir in der für Sportsender oft schwierigen Prime Time stark zulegen konnten.“
 
Die Eurosport Gruppe ist heute die führende internationale Multimedia-Plattform im Sport. Neben Eurosport gehören dazu Eurosport 2, Eurosport.com und Eurosport News. Eurosport erreicht in 19 Sprachversionen 98 Mio. TV-Haushalte und 240 Mio. Zuschauer in 54 Ländern. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert