Ex-HR-Intendant feiert 90. Geburtstag

0
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Wolfgang Lehr, ehemaliger Intendant des Hessischen Rundfunks (HR), feiert am 22. Januar seinen 90. Geburtstag. Als Nachfolger von Werner Hess stand Lehr in den Jahren 1981 bis 1986 an der Spitze des HR.

Anzeige

Der 1921 in Frankfurt geborene Rechtsanwalt begann seine Laufbahn beim Frankfurter Sender 1950. Ein Jahr später übernahm er als Justitiar und Personalchef die Leitung der Rechtsabteilung des Hauses. 1972 wurde der parteilose Lehr von Intendant Hess zum Stellvertreter ernannt. Im November 1980 wählte der Rundfunkrat Lehr zum Intendanten.
 
Während seiner Amtszeit als Intendant sah Lehr seine Aufgabe vor allem darin, die Wettbewerbsposition des hr in dem sich anbahnenden „dualen Rundfunksystem“ konsequent zu stärken. Im Rahmen einer umfassenden Programmreform des Hörfunks wurde unter anderem das Konzept für HR4 entwickelt. Er wirkte außerdem mit an der Neuausrichtung des Dritten Fernsehprogramms, das von 1983 an unter dem Namen „Hessen Drei“ ausgestrahlt wurde.

Innerhalb der ARD und der Europäischen Rundfunkunion hat sich Lehr drei Jahrzehnte schwerpunktmäßig um das Verhältnis zwischen Presse und Rundfunk sowie die Beziehungen zwischen Rundfunk und Sport gekümmert. Bei seinem Ausscheiden aus dem Hessischen Rundfunk im Jahre 1986 wurde Lehr vom Bundespräsidenten für seine Verdienste um den Rundfunk mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum