Finale vom ESC 2016 auch in den USA zu sehen

4
41
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Eurovision Song Contest (ESC) ist schon längst nicht mehr nur auf Europa begrenzt, in diesem Jahr wird das Finale des Lieder-Wettbewerbs auch in den USA ausgestrahlt.

Anzeige

Das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) wird in diesem Jahr erstmals auch in den USA live übertragen. Die meistgesehene europäische Musikshow werde dort vom Kabelnetzwerk Logo ausgestrahlt, das sich vor allem an die LGBT-Gemeinschaft – also an Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transexuelle – wendet, teilte die in Genf ansässige Europäische Rundfunkunion (EBU) am Montag mit.

Eine entsprechende Vereinbarung sei mit dem New Yorker Medienkonzern Viacom getroffen worden, zu dem Logo gehört. Sendungen des Kabelnetzwerks Logo erreichen laut EBU fast 50 Millionen Zuschauer. „Wir sind begeistert, dass die größte Entertainment-Show der Welt nun zum ersten Mal in einem der größten Fernsehmärkte live ausgestrahlt wird“, erklärte ESC-Supervisor Jon Ola Sand. Das diesjährige ESC-Finale geht am 14. Mai in Stockholm über die Bühne. [dpa/kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. auf nem Sender für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transexuelle? Die bei VIACOM ticken wohl auch im Ausland nicht mehr richtig. Genre-Sender mit diversen anderen Inhalten wie man es in Deutschland oft genug sah.
  2. Warum sollte das Zielpublikum in USA ein anderes sein, als das in Europa (mit Ausnahme der Ostblock-Länder)?? Wer einmal einen ESC vor Ort erlebt hat, der weiss, dass der Contest Olympia für die Gay Community ist!
  3. Eigentlich finde ich nicht das der Eurovision Songcontest etwas mit der Sexualität zu tun hat, auch wenn man diese Grüchte immer wieder hört. Wobei mir das eigentlich egal ist. Hauptsache es ist nicht verschlüsselt.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum