Formel1: Programmänderungen im TV wegen Taifunwarnung

7
51
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL muss sein Programm wegen der Taifunwarnung in Japan ändern. Neben der Formel 1 ist noch ein weiteres Sport-Großereignis von dem Unwetter betroffen.

Das Wetter in Japan schlägt derzeit Kapriolen. Aufgrund eienr Taifunwarnung haben die Formel-1-Organisatoren das Qualifying daraufhin verschoben. Das hat natürlich auch Einfluss auf das hiesige TV-Programm.

Anstatt wie geplant in der Nacht von diesem Freitag auf den morgigen Samstag findet die Ermittlung der Startplätze nun erst kurz vor dem Rennen statt, in der Nach vom Samstag auf Sonntag. Das heißt, die vorgeshene RTL-Übertragung des freien Trainings um 7 Uhr und des Qualifyings um 7.45 Uhr fallen samstagsmorgens aus.

Der neue Plan sieht vor, dass beide Sessions am Sonntag, ab 2.45 Uhr mitteleuropäischer Zeit nachgeholt werden. Das Rennen soll dann wie geplant um 7 Uhr morgens beginnen. Pay-TV-Anbieter Sky ist selbstverständlich ebenso von den Änderungen betroffen.

Das freie Training an diesem Freitagnachmittag ist von der Unwetterwarnung anscheinend nicht betroffen und läuft vorgesehen bei N-TV und Sky. Neben der Formel 1 hatte auch schon die Organisation der Rugby-WM in Japan Spiele absagen müssen. [bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Wer schreibt denn nur die Texte, Siri oder Alexa? Das ist ja furchtbar, was Ihr uns da an Fehlern zumutet.
  2. Macht man in Japan auch aus jeden Regentropfen schon einen Weltuntergang wie bei uns und das sei der Klimawandel?
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum