Fußball-WM: ZDF übernimmt Übertragung im Doppelpack

17
33
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Gleich zwei Tage am Stück berichtet das ZDF von der Fußball-WM in Russland. Am Donnerstag und Freitag zeigt der öffentlich-rechtliche Sender die Begegnungen live.

Von 13 bis 22.30 Uhr steht im ZDF am Donnerstag und Freitag das Programm im Zeichen des Fußballs. Der Kanal übernimmt die Live-Übertragung von den Begegnungen der Weltmeisterschaft in Russland im Doppelpack. 

Im Klartext bedeutet das, dass ZDF-Zuschauer beispielsweise dabei sind, wenn Dänemark und Australien auf der Rasenfläche am Donnerstag um 14 Uhr aufeinander treffen. Drei Stunden später stehen sich die Spieler aus Frankreich und Peru gegenüber, bevor um 20 Uhr Argentinien und Kroatien den Kampf um den Ball antreten.
 
Am Freitag spielen Brasilien und Costa Rica gegeneinander. Der Startpfiff für das Match fällt um 14 Uhr. 17 Uhr ertönt der Anpfiff für Nigeria gegen Island und das Schlusslicht an diesem Tag bilden Serbien und die Schweiz um 20 Uhr.
 
Durch die Sendetage im ZDF führen ab mittags ZDF-Moderator Jochen Breyer und ZDF-Experte Christoph Kramer sowie am späteren Nachmittag und am Abend ZDF-Moderator Oliver Welke und ZDF-Experte Oliver Kahn. Die Moderatoren haben sich wieder Gäste eingeladen, die das Publikum mit ihrem vermeintlichen Experten-Wissen unterhalten sollen. So ist beispielsweise Christian Karembeu, französischer Weltmeister von 1998, der mit Real Madrid zwei Mal die UEFA Champions League gewann, am Donnerstag rund um das Live-Spiel Frankreich – Peru als Gesprächspartner dabei. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. Das gab es ja noch nie in der Fernsehgeschichte, dass ein und der selbe Sender an zwei Tagen hintereinander Sportveranstaltungen überträgt, und das noch vom selben Turnier. Das ist auf jeden Fall eine Meldung wert!
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum