„Game of Thrones“: Siebte Staffel startet später als geplant

1
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Ende der sechsten Staffel werden die Fans von „Game of Thrones“ noch länger als sonst auf die Fortsetzung warten müssen. Die Ausstrahlung der siebten Staffel wird nach hinten verschoben.

Die sechste Staffel von „Game of Thrones“ ist vor Kurzem auch hierzulande zu Ende gegangen, bis zum nächsten Frühjahr sollten die Fans der Fantasy-Serie bis zum Nachschub ausharren. Doch dem wird wohl nicht so sein, denn das Wetter hat einfach nicht mitgespielt, sodass die Fans dieses Mal noch länger auf die Fortsetzung der Geschichte warten müssen.

Grund für die Verschiebung der siebten Staffel von „Game of Thrones“ ist das gute Wetter, das die Dreharbeiten verzögert, wie die Macher David Benioff and D.B. Weiss im Podcast für „UFC Unfiltered“ erklärten. Am Ende der sechsten Staffel brach der Winter über Westeros herein – und genau dort setzt die Handlung der siebten Staffel ein. Daher stört die Sonne momentan bei den Aufnahmen für das Lied von Feuer und Eis, für die Dreharbeiten benötigt die Crew vielmehr düsteres Wetter. Letztendlich entschied man sich daher, die Dreharbeiten nach hinten zu verschieben. Einen neuen Sendetermin für die „Game of Thrones“-Staffel konnten Benioff and Weiss jedoch noch nicht nennen. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Der Klimawandel in unserer Welt und der hereinbrechende Winter in Westeros passen eben nicht zusammen :ROFLMAO:
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum