Geo Television stellt Programm zum Start vor

4
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bevor RTL mit Geo Television Anfang Mai seinen neuesten TV-Sender an den Start schickt, hat der Veranstalter nun auch das Programm vorgestellt, das Zuschauer in den ersten Tagen erwartet. Dabei setzt Geo Television auf Themenabende.

Neben dem neuen Frauensender TLC macht sich derzeit auch im Hause RTL ein neuer Fernsehkanal bereit, um in wenigen Wochen den deutschen Fernsehmarkt zu erobern. Die Rede ist dabei von Geo Television, den RTL Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr auf die Beine stellt und dabei in erster Linie Fans von Dokus ins Visier nehmen will. „Unser Anspruch ist es, die besten Dokumentationen der Welt zu zeigen und die Menschen damit zum Staunen und zum Nachdenken zu bringen, zugleich aber auch zu unterhalten“, so Klaus Holtmann, Bereichsleiter Pay-TV-Sender bei der Mediengruppe RTL. Mit den Programmen solle daher ein „Kompliment an die Intelligenz und die Neugier der Zuschauer sein“.

Nachdem der Starttermin am 8. Mai bereits seit längerem bekannt ist, hat der neue Pay-TV-Sender nun auch bekannt gegeben, wie dieses programmliche Kompliment an den Zuschauer in der ersten Sendewoche konkret aussehen soll. Dabei setzt Geo Television auf das Konzept der Thementage, um sein Angebot zu strukturieren.
 
Direkt zum Auftakt am Donnerstag (8. Mai) setzt der Sender auf die Themen Wissenschaft und Technik. Der Startschuss fällt dabei mit der bewegenden Doku „Hawking“, in der der berühmte britischen Astrophysiker Stephen Hawking über sein eigenes Leben und wirken erzählt. Weltraum-Fans sollen im Anschluss mit dem Dokufilm „Im Schatten des Mondes“ glücklich gemacht werden, die das US-amerikanische Raumfahrtprogramm der 1960er und 1970er Jahre Revue passieren lässt.
 
Spektakuläre Expeditionen und Abenteuer gibt es dann mit „Happy People – A Year in the Taiga“ und „Die Höhle der vergessenen Träume“ am Freitag zu sehen, ehe sich der Pay-TV-Sender zum Start ins Wochenende mit bisher nicht gekannten Welten und Sichtweisen beschäftigt.So entführt „Die Bucht“ in einen japanischen Küstenort, in dem regelmäßig hunderte Define gefangen und verkauft oder getötet werden. Zudem steht die preisgekrönte Doku „Leviathan“ über das Hochseefischen auf dem Programm. Der Sonntag steht schließlich im Zeichen von Themen wie Bildung, Kunst, Kultur, Musik und Sport und wartet unter anderem mit einer Doku über den Formel-1-Fahrer Ayrton Senna sowie einem Film über einen llegalen Hochseillauf zwischen den Zwillingstürmen des New Yorker World Trade Centers im Jahr 1974 auf.
 
Am Montagabend wollen schließlich Kino-Dokumentationen wie „Searching for Sugar Man“ oder „Jason Becker – Geschichte eines Rockstars“ überzeugen, ehe einen Tag später die Natur zum Zug kommt. So kündigte Geo Television den aufwendigen Doku-Film „Unsere Erde“ sowie den Oscar-Gewinner „Die Reise der Pinguine“ an. Zum Abschluss der ersten Sendewoche sollen am Mittwoch noch einmal alle Fans von historischen Dokus auf ihre Kosten kommen.
 
„Allein die Primetime-Formate der ersten sieben Tage haben gemeinsam rund 200 Auszeichnungen gewonnen – darunter drei Oscars, zwei BAFTAs, einen Emmy, sowie einen Golden Globe“, warb Hotlmann weiter für das Programm. Generell wolle man bereites in der Startwoche einen guten Eindruck davon vermitteln, was man mit dem Sender vorhabe. Zu diesem Plan gehören dabei auch zahlreiche TV-Premieren. So sollen bereits im ersten halben Jahr mehr als 40 Erstausstrahlungen im deutschen Fernsehen auf dem Programm stehen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Geo Television stellt Programm zum Start vor das war abzusehen. Denke mal, dass das ggf. später passieren wird.
  2. AW: Geo Television stellt Programm zum Start vor Wenn später heißt, die Zeit, in der Sky tatsächlichen Gewinn schreibt, dann ja. Vorher seh ich den Sender ehrlich gesagt nicht zu Sky zu kommen.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum