„Germanys Next Topmodel“: Neuauflage mit verändertem Konzept

2
5
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die nächste Auflage von „Germanys Next Topmodel“ hält einige Neuerungen bereit. Vor allem wird das Casting abgekürzt. Bei der nächsten Staffel stehen von Anfang an 50 Kandidatinnen fest.

Mit dieser Neuerung will der ausstrahlende Sender Pro Sieben eine stärkere Identifiktion der Zuschauer mit den Kandidatinnen erreichen, die bei dem bisherigen Konzept schwieriger war. Durch den Wegfall der Castings hofft der Sender zudem mehr Tempo in die Sendung zu bringen. Hinzu kommt laut Pro Sieben, dass die Kandidatinnen in Zukunft nicht nur jeweils am Ende einer jeden Sendung sondern jederzeit aus dem Wettbewerb fliegen können.

Außerdem will Pro Sieben auch die Promotion für die Sendung verbessern. So sollen entgegen der bisherigen Strategie, die Namen der möglichen Finalistinnen nicht mehr geheim bleiben. Deshalb werden Namen und Fotos der 50 Top-Kandidaten schon ab dem heutigen Donnerstag bekanntgegeben. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: "Germanys Next Topmodel": Neuauflage mit verändertem Konzept 50 mal Anorexia Nervosa werde ich mir garantiert nicht ansehen.
  2. AW: "Germanys Next Topmodel": Neuauflage mit verändertem Konzept ... ich mag die Heidi , wenn Die nur nicht so 'n komischen Vater hätte ...
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum