Geschafft! – und 16 Millionen haben mitgefiebert

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/Köln – Das Finale der Handball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Polen hat der ARD eine Traumquote beschert. Nach Angaben des Senders schalteten am Sonntag ab 16.30 Uhr knapp 16,2 Millionen Zuschauer ein.

Das war ein Marktanteil von 58,3 Prozent.Die Sendung „Sportschau live“ aus dem Studio sahen ab 16.05 Uhr rund 12,9 Millionen Zuschauer (Marktanteil 48 Prozent). Deutschland gewann das Finale mit 29:24 und wurde damit nach 1978 zum ersten Mal wieder Weltmeister. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft bis in den frühen Montagmorgen in ihrem Quartier im oberbergischen Wiehl gefeiert.

Zuvor waren die neuen Handball-Helden auf dem Kölner Rathausmarkt von rund 10 000 Fans begeistert empfangen worden. Mit schwarz-rot-goldenen Flaggen und Sprechchören jubelten sie dem Team von Bundestrainer Heiner Brand zu. Anschließend trugen sich die Spieler ins Goldene Buch der Stadt ein.
 
„Es ist unglaublich, was hier mit unserer kleinen Sportart Handball passiert. Ich brauche noch einige Wochen, um das zu begreifen“, meinte Brand, der beim letzten Titelgewinn 1978 als Spieler dabei war. Abwehrspezialist Oliver Roggisch kündigte nach dem Coup an: „Wir werden jetzt feiern wie die Weltmeister. Das ist nicht nur mit 24 Stunden getan. Dafür brauchen wir zwei Tage.“
 
Stunden zuvor hatte die Mannschaft durch das 29:24 im Finale gegen Polen in der Kölnarena zum dritten Mal nach 1938 und 1978 den WM- Titel nach Deutschland geholt. 19 000 entfesselte Zuschauer feierten das Team in der Halle, als Kapitän Markus Baur die 30 Kilogramm schwere Trophäe in Empfang nahm.
 
Nicht nur in Köln auch in anderen deutschen Städten wurde der Titel mit Autokorsos und Feuerwerk gefeiert. Tausende Fans beim Public Viewing in ganz Deutschland zelebrierten eine Handball-Party nie gekannten Ausmaßes. Die Stimmung erinnerte an die Fußball- Weltmeisterschaft vor einem halben Jahr. „Die Fußball-WM war ein Sommermärchen, das ist nun ein Wintermärchen“, sagte Fußball-„Kaiser“ Franz Beckenbauer.

Von allen Seiten erhielt die deutsche Mannschaft Glückwünsche. „Sie und Ihre Jungs haben Millionen Deutschen mit einer beispiellosen Hingabe und Leidenschaft große Freude bereitet“, schrieb Bundeskanzlerin Angela Merkel an Brand. „Die deutsche Mannschaft hat eine fantastische Leistung in diesem Turnier geboten“, sagte Bundestrainer Joachim Löw im Quartier der deutschen Fußball- Nationalmannschaft in Düsseldorf.
 
„Das ist eine tolle Leistung. Ich habe das sogar aus London verfolgt“, schickte auch Kapitän Michael Ballack Glückwünsche nach Köln. Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den deutschen Handball-Spielern nicht. Schon in wenigen Tagen stehen die nächsten Bundesliga-Spiele an. (ddp/dpa)[lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum