Giga plant Comeback als Web-TV – Rückkehr ins Fernsehen?

28
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der ehemalige Games- und Lifestyle-Sender Giga soll mit einem eigenen TV-Format wiederbelebt werden. Der jetzige Giga-Inhaber, die Econa Internet AG, plant eine wöchentliche Live-Sendung im Rahmen der Internetplattform.

Anzeige

Wie der Mediendienst „Kress“ am Freitag berichtete, soll innerhalb der nächsten vier Wochen ein zweistündiges Format unter dem Titel „Giga TV“ vor seiner Premiere stehen. Das Web-TV-Format kommt nach derzeitigen Planungen  donnerstags zwischen  18.00 und 20.00 Uhr zur Ausstrahlung. Im Anschluss an eine nicht näher umrissene Testphase wolle man dann prüfen, ob Giga in Zusammenarbeit mit einem Sendepartner möglicherweise in das klassische Fernsehen zurückkehre.

Das neue Sendestudio in Berlin steht den Angaben zufolge bereits kurz vor der Fertigstellung. Moderieren soll Shu On Kwok, den Giga-Fans noch aus der NBC-Phase des Senders kennen dürften. Inhaltlich will man die wichtigsten Computer-Themen der Woche abdecken und auf Live-Events wie der Gamescom oder der IFA vor Ort sein. Spiele- und Hardwaretests stünden ebenfalls wieder auf dem Programm.
 
Der neue Giga-Chef Thomas Jahn will Giga nach eigener Aussage als offenes Unterhaltungs- und Technik-Portal positionieren. Dabei wolle man auch Smartphones, Tablet-PCs und entsprechende Anwendungen thematisch mit einbeziehen. Interviews mit Experten und Branchenvertretern sollen beim Neuanlauf erneut einen wichtigen Bestandteil des Programms bilden.
 
Giga hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Nachdem der von NBC Europa seit 1998 betriebene Games-Sender, zunächst als Programmfenster, ab 2006 dann als eigenständiger Spartenkanal boomte und aufgrund seines interaktiven Ansatzes unter anderem mit dem Grimme Online Award bedacht wurde, folgte im März 2009 die unvermitteltete Einstellung des Sendebetriebs. Damals wurden alle Mitarbeiter entlassen.
 
Im April 2009 wurden die Marke sowie der Internetauftritt an Fox Interactive Media Germany verkauft und nur noch als Website betrieben. Die Fox-Tochter verschwand mit Schließung der deutschen MySpace-Dependance im Februar 2011 vom Markt. Einen Monat später erwarb Econia Internet die Reste an Giga.
 
Giga war eines der ersten Formate, das die Zuschauer interaktiv am Programm teilnehmen ließ, indem TV-Fans direkt über das Internet mit den Moderatoren und Gästen plaudern konnten. Im Fokus des Senders standen Spiele- und Computerthemen und Musik. Moderatoren wie Miriam Pielhau (ehemals „taff“) feierten hier ihren TV-Einstand. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

28 Kommentare im Forum

  1. AW: Giga plant Comeback als Web-TV - Rückkehr ins Fernsehen? Das wäre wünschenswert. Und mit Shu macht man hier nichts falsch. Kompetenz hat der Mann. Hat er auch schon früher bewiesen. Micht würde es freuen, wenn GIGA wieder ins Fernsehen schaffen würde. Man könnte durchaus an eine Pay-TV Geschichte denken.
  2. AW: Giga plant Comeback als Web-TV - Rückkehr ins Fernsehen? Ich würde es auch begrüßen,so wie bei NBC Europe(Analog) Zeiten(1999-2001).Nicht so verkrampft,so professionel wirkend sein zu müssen.Einfach locker,spassig aber informativ was PC,Spiele und Technik betrifft! Aber schaun wer mal.
  3. AW: Giga plant Comeback als Web-TV - Rückkehr ins Fernsehen? Ich hoffe das Format drifftet dann nicht wieder ins Genre Games und Webmüll, was man zuletzte auf GIGA Digital ertragen musste ab. Ein NBC GIGA back to basic wäre nett, da man zdeum jetzt ala Facebook, Twitter interaktiver sein könnte.
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum