Goldene Kamera: Hape Kerkeling verspricht freche Show

0
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Entertainer Hape Kerkeling wird am Samstagabend zum zweiten Mal die Verleihung der „Goldenen Kamera“ moderieren. Kerkeling verspricht auch für die zweite Ausgabe den einen oder anderen Ausflug jenseits des vorgegebenen Skripts.

Anzeige

Die „Goldene Kamera“ wird am Samstag, dem 5. Februar, in Berlin verliehen. Im Vorfeld der Preisverleihung sagte der Entertainer in einem Interview mit dem ZDF, er bereite sich auf den „kleinen Marathon“, den das Zweite übertrage gründlich vor, denn „das zweite Mal ist ja die eigentliche Herausforderung“. Für den Entertainer ist die „Goldene Kamera“ eine besondere Veranstaltung. Es sei die wahrscheinlich feierlichste Preisverleihung im deutschen Fernsehen, die „eigentlich den Moderator schmückt und nicht umgekehrt“.
 
Kerkeling liebt vor allem die Stellen, wo er das vorgegebene Skript verlassen kann. „Das kann sehr riskant sein. Aber im Zweifelsfall führt das eben zu besonderen Highlights“, so der Comedian. Kerkeling sagte, er habe aber auch schon Momente erlebt, die für ihn nicht so lustig gewesen seien. „Ich hatte im letzten Jahr einen Moment, wo ich dachte, oh Gott, wie heißt der nochmal?! Und dann ist es mir in der allerletzten Sekunde eingefallen. Und zwar so, dass der Zuschauer zu Hause, glaube ich, nicht gemerkt hat, dass ich gefühlte zehn Sekunden mit mir gerungen habe und dachte, wo ist der Name? Wo ist der Name?“ Er habe nicht einmal einen Zettel, auf dem der Name steht. „Aber zack, war er da. Das kann passieren in einer Livesendung.“

Kerkeling, der berühmt ist für seine Späße, auch mit großen Stars, hat gerade mit den Größten der Unterhaltungsbranche gute Erfahrungen gemacht. Sein Fazit: „Je größer der Star, desto einfacher der Talk mit ihm, desto unbeschwerter das Gespräch, desto leichter der Zugang.“ Auch für dieses Jahr sind wieder ein par kleine Frechheiten am Rande des Protokolls geplant: „Es gibt einen Masterplan. Und die Karten werden dann am 5. Februar um 20.15 Uhr live im ZDF auf den Tisch gelegt“, so Kerkeling. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum