Großes Zuschauer-Interesse an Guttenberg-Affäre

90
43
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Affäre um die Doktorarbeit von Verteidigungsminister karl Theodor zu Guttenberg wird von dem Medien ausgiebig beleuchtet. Entsprechend groß ist auch das Zuschauerinteresse.

Anzeige

Die Plagiatsvorwürfe gegen den Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg und seine Erklärungen zu den Ungereimtheiten in seiner Dissertation vor dem Parlament haben am Mittwoch ein großes Fernsehpublikum interessiert.
 
Wie die ARD am Donnerstag berichtete, verfolgten die kurzfristig am Nachmittag ins Programm genommene Live-Übertragung der Aktuellen Stunde im Bundestag durchschnittlich 2,15 Millionen Zuschauer. Das entsprach einem Marktanteil von 15,9 Prozent für das Erste.

Aber auch zu später Stunde bewegte das Thema Guttenberg noch die Fernsehzuschauer. Frank Plasbergs Live-Polittalk „Hart aber fair“, der sich mit den Verfehlungen des Ministers beschäftigte, schalteten 4,07 Millionen Zuschauer ein und bescherten dem Ersten einen Marktanteil von 14,4 Prozent. Auch die Zuschauerreaktionen während der Sendung per Mail oder Telefon waren nach ARD-Informationen zahlreicher als bei anderen Ausgaben. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

90 Kommentare im Forum

  1. AW: Großes Zuschauer-Interesse an Guttenberg-Affäre Peinlich, dass 250'000 Leute auf Facebook einen Betrüger schützen.
  2. AW: Großes Zuschauer-Interesse an Guttenberg-Affäre Rücktritt wäre der einzig richtige Ausweg aus diesem Dilemma. Dazu klebt er und seine Kumpane aber zu sehr an der Macht. Habe die aktuelle Stunde im Bundestag verfolgt. Er eierte nur rum. Verstehe nicht, dass über 80% der Bevölkerung (angeblich) ihm diese Lügerei/Betrügerei nicht übel nehmen.
  3. AW: Großes Zuschauer-Interesse an Guttenberg-Affäre Ach, das darf man nicht so ernst nehmen. So ein Klick geht schnell - auch schnell nacheinander.
Alle Kommentare 90 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum