„Hagen hilft!“ einem Supermarkt in Thüringen

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Obst, Gemüse, Zeitschriften, Getränke, Konserven, Backwaren, Kleidung, Frischfleisch, Postservice – In Ursula Göpfarths „Landwarenhaus“ im kleinen thüringischen Unterwellenborn gibt es alles, was das Kundenherz begehrt.

Die Lage ist perfekt, doch der Verkauf nur mäßig, und die Einnahmen gehen seit zwei Jahren immer mehr zurück. Wie kann das sein? Die 50-jährige Inhaberin ist verzweifelt, denn zusätzlich belasten sie und ihre Familie enorme private Verbindlichkeiten. Ihre letzte Hoffnung ist Business-Coach Stefan Hagen. Kabel Eins zeigt „Hagen hilft!“ am kommenden Donnerstag um 21.15 Uhr.

Der ist nach einer ersten Begehung zunächst auch ratlos, „vielleicht auch entsetzt“: Der Ladenraum ist viel zu groß, viel zu leer, viel zu kalt – da der Heizofen kaputt ist – und wirkt wie ein Relikt aus DDR-Zeiten.
 
Hagens erste Erkenntnis: „Sie müssen etwas an der Miete machen, die können sie dauerhaft nicht zahlen.“ Zunächst sollten die Göpfarths eine Mietminderung wegen der ausgefallenen Heizung erwirken. Eine zweite Überlegung ist aber auch, die Ladenfläche um die Hälfte zu reduzieren – das würde neben der Miete
auch die Heizkosten senken.
 
Da aktuelle Sonderangebote sowie die Ein-Euro-Artikel, die das Landwarenhaus in einer Ecke anbietet, gut von den Kunden angenommen werden, liegt eine weitere Idee nahe: „Das wäre vielleicht auch noch eine Variante: ein Ein-Euro-Shop.“ Ursula Göpfarth erkennt: „Wir haben noch eine Chance, und die nehmen wir uns auch“, und packt sofort mit der ganzen Familie und Freunden an: Trennwände ‚rein, Lebensmittel und Getränke ‚raus.
 
Mit halber Ladenfläche, einem neuen preisgünstigen Warensortiment sowie einem kleineren Auto, das nur halb so teuer ist, tun sich Schritt für Schritt erste Lösungen auf, die die Liquidität der Göpfarths sichtbar verbessern. Ursula ist erleichtert: „Ich bereue es nicht, dass ich Herrn Hagen geholt habe, denn jetzt sehe ich wieder Hoffnung!“[ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum