Harald Schmidt und Gregor Gysi diskutieren heute das 1. Halbjahr 2022

2
1355
Harald Schmidt und Gregor Gysi, Jahresrückblick bei N-TV; © TVNOW
© TVNOW
Anzeige

Der alles überschattende Krieg in der Ukraine, gelockerte Corona-Maßnahmen und ein royales Jubiläum: Ein bewegtes erstes Halbjahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Zeit für Gregor Gysi und Harald Schmidt, sich die brisantesten Themen der vergangenen Monate vorzunehmen.

Anzeige

Dazu treffen sich der Linke-Politiker und der Entertainer erneut für N-TV in Berlin und ziehen in „Gysi & Schmidt: Der N-TV Rückblick“ heute, um 23.30 Uhr, gewohnt pointiert ihre ganz persönliche Halbjahresbilanz.

Dieses Thema hat niemanden unberührt gelassen: Seit Februar tobt in der Ukraine nach russischen Angriffen ein brutaler Krieg. Gregor Gysi und Harald Schmidt blicken nach Osteuropa und ordnen die Ereignisse und deren Folgen ein. Weiter nehmen die beiden die Politlandschaft in Deutschland unter die Lupe und diskutieren den Sturzflug der Linkspartei, die sich durch schlechte Wahlergebnisse und einen Sexismus-Skandal in einer schweren Krise befindet. Darüber hinaus schauen sie auf die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und den kontroversen Start von Tesla in Brandenburg. Mit Biss und Wortwitz widmen sich Gregor Gysi und Harald Schmidt unter anderem auch dem wenig überraschenden 10. Meistertitel des FC Bayern München, dem 70-jährigen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. sowie der öffentlichen „Entschuldigung“ von Xavier Naidoo.

„Gysi & Schmidt“ in Bestform sind eine Bereicherung für die TV-Landschaft

Vorab verriet Harald Schmidt, dass er auf Reisen gelernt hat, dass er „ein deutscher Voll-Spießer“ ist. „Ich bin nur eine Millisekunde davon entfernt zu fragen: Haben Sie auch Schnitzel?“, sagte der Entertainer dem Magazin „Stern“. Er sei nicht der Typ, der in Wahrheit in New York zu Hause sei – er sei der klassische deutsche „Touri“.

Zwar habe er mit dem „Traumschiff“ die Welt bereist, doch mit zunehmendem Alter erkenne er immer deutlicher: „Ich brauche Deutschland, Schweiz oder Österreich. Room-Service, perfektes Internet.“ Seine Heimatstadt Köln sei für ihn exotischer als weit entfernte Erdteile. „Exotik ist für mich: Busfahren in Köln“, sagte er. „Wenn Sie eine halbe Stunde fahren, kommen Sie durch drei verschiedene Viertel mit unterschiedlichen sozialen Strukturen. Das finde ich interessant.“

Der Rückblick der besonderen Art findet wieder mit Publikum im Club „Bricks“ am Gendarmenmarkt in Berlin statt. Wiederholt wird die Sendung innerhalb der nächsten Tage mehrmals – am 24. Juni um 19.10 Uhr, am 26. Juni um 12.10 Uhr sowie am 27. Juni um 17.10 Uhr. Zudem steht „Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick“ auch auf RTL+ zum Abruf bereit.

Am 28. Juni läuft im ZDF dann auch noch eine Doku über Gregor Gysi (DIGITAL FERNSEHEN-Bericht hierzu).

Quelle: RTL

Bildquelle:

  • ntv-gysi-schmidt: © TVNOW
Anzeige

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum