Harald Schmidt verliert Zuschauer

18
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Lange Zeit galt Harald Schmidt als Deutschlands witzigster Moderator. Inzwischen allerdings sieht sich der Entertainer mit rückläufigen Quoten konfrontiert.

Satire und eine gehörige Portion Sarkasmus sind die Markenzeichner Schmidts. Respektlosigkeit und Zynismus bereicherten seine Unterhaltungsformate. Doch der Eindruck auf die Zuschauer lässt nach. Das belegt eine Untersuchung des Fernsehzeitschrift „TV Guide“.

Demnach können nur noch 40 Prozent des Publikums bei der Late-Night-Show Schmidts wirklich lachen. Dieses Bild bestätigen die Einschaltquoten. Brachte es die Sendung im Januar 2005 noch auf 2,14 Millionen Zuschauer, blieben dem Entertainer im März dieses Jahres nur noch 1,34 Millionen treu. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. AW: Harald Schmidt verliert Zuschauer Was faktisch und rechnerisch falsch ist, da immerhin lt. Bericht noch 40% seiner Zuschauer (von 1,34Mio. sind das immerhin 536000 Zuschauer) lachen können. Donn
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum