„Laut sein und provozieren! Hard Rock in der DDR“ startet heute

43
755
Blitzz
©MDR/ Kerstin Radtke privat
Anzeige

Der MDR holt verborgene Ost-Schätze zurück und ehrt die Rocker und Metaller der DDR. Die „MDR Zeitreise“ mit der Sendung „Laut sein und provozieren! Hard Rock in der DDR“ beginnt heute im TV.

Anzeige

Musikjournalist Jan Kubon blickte bereits ab dem 14. November in der neunteiligen Podcast-Serie „Iron East“ hinter die Kulissen der Heavy Metal-Szene in der DDR. Begleitend dazu setzt der MDR einen Themenschwerpunkt auf allen Ausspielwegen, u.a. im Radio und der „MDR Zeitreise“-Doku „Laut sein und provozieren! Hard Rock in der DDR“ in der ARD-Mediathek und im MDR-Fernsehen.

Heavy Metal in der DDR: MDR-Podcast spricht mit den Bands von damals

In der Podcast-Serie trifft Jan Kubon auf Akteure der Szene, auf Fans und auf Musiker und Musikerinnen von Bands wie Macbeth, Blitzz, Knorkator oder Monokel und erforscht die privaten Tonarchive der Bands. Dabei interessieren ihn diese Fragen: Wie funktionierte Heavy Metal in der DDR? Wie war ein so freier Sound in einem Land wie der DDR überhaupt möglich? Gab es und gibt es eine Ost Metaller-Identität? Was machen die Helden von damals heute?

In jeder der neun, ca. 30-minütigen Podcast-Episoden geht es um einen besonderen Aspekt des Ost Heavy Metals – von legendären Clubs, Mode, Konflikten mit den DDR-Staatsorganen bis hin zum Selbstverständnis der Metaller. Entstanden sind über vier Stunden Musikgeschichte. Alle neun Teile sind ab dem 14. November in der ARD-Audiothek zu hören.

MDR-Doku „Laut sein und provozieren! Hard Rock in der DDR“ ab heute in der Mediathek

Zum Themenschwerpunkt „Heavy Metal in der DDR“ bringt der MDR Kultur heute, am 18. November, ein einstündiges Themenspezial ab 18.05 Uhr im Radio. Abschließend sendet MDR Kultur am Samstag, den 19. November, ab 9.05 Uhr das extra fürs Radio produzierte Feature „Harter Sound aus zarter Hand – Frauen im DDR-Heavy Metal“.

Ebenfalls ab heute, den 18. November, ist die Doku „Laut sein und provozieren! Hard Rock in der DDR“ aus der Sendereihe „MDR Zeitreise“ in der ARD-Mediathek abrufbar. Am 20. November wird diese auch um 22.05 Uhr im MDR-Fernsehen zu sehen sein. Der Historiker und Autor von „Red Metal“, Nikolai Okunew, gibt dort einen umfassenden Einblick in die Welt der harten Musik im Osten Deutschlands, einer unangepassten Parallelwelt im regulierten Staat. Zeitzeugenberichte, Fotostrecken und Interviews sind auf mdrkultur.de zu finden.

Iron East – die Themen der einzelnen Podcast-Folgen im Überblick

  • Episode 1: Es wird härter – Der Anfang
  • Episode 2: Von Sonderstufen, Klubhäusern und Konzerten
  • Episode 3: Die bösen Jungs kommen – Heavy Metal Fans in der DDR
  • Episode 4: Der Weg nach oben – Die Stars der Szene
  • Episode 5: Meine Kutte, meine Jeans, mein Patch – Heavy Mode in der DDR
  • Episode 6: Denen müssen die Ohren geblutet haben – Die Heavys und die Staatsorgane
  • Episode 7: Harter Sound aus „zarter“ Hand – Frauen im Iron East
  • Episode 8: Tendenz Hard bis Heavy – Amiga, der DDR Rundfunk und die Heavys
  • Episode 9: Wir waren und wir sind und wir werden sein – Was vom Ost-Metal bleibt

Quelle: MDR

Bildquelle:

  • Iron East: MDR
Anzeige

43 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 43 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum