Heimatkanal ehrt verstorbenen Peter Steiner

4
99
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Der Heimatkanal ändert aus Anlass des Todes von Peter Steiner am heutigen Dienstag sein Programm und zeigt die beiden letzten TV-Aufzeichnungen seines legendären „Theaterstadls“: „Der falsche Bräutigam“ und „Jessas, i bin Vater.“

Noch zu seinem 80. Geburtstag gestand Peter Steiner: „Wenn der Vorhang aufgeht, geht auch mein Herz auf.“ Am gestrigen Montag, hat der beliebte bayerische Volksschauspieler nun die Bühne des Lebens verlassen. Aus diesem Grund ändert der Heimatkanal sein Programm und zeigt zusätzlich bis 6. Januar 2009 fünfzehn weitere Produktionen mit dem Volksschauspieler.

Kein anderer Schauspieler ist so eng mit bayerisch-bodenständiger Unterhaltung verbunden wie Peter Steiner. Bereits in jungen Jahren überzeugte der aus einer Künstlerfamilie stammende Mime als Mitglied des Ensembles des renommierten Münchner Residenztheaters. Wie er anlässlich seines 80. Geburtstags im Interview mit Heimatkanal verriet, war diese Zeit für ihn etwas ganz besonderes: „Ich wollte immer ans Theater. Als ich als kleiner putziger Mann mit den ganz großen Schauspielern im Münchner Residenztheater spielen durfte, war das für mich die ganz große Welt und das ist sie auch geblieben.“
 
1983 eröffnete Peter Steiner zusammen mit seiner zweiten Ehefrau Sissi „Peter Steiners Theaterstadl“ in München und begeisterte mit seinen frechen und dem konservativen Volkstheater entgegengesetzten Inszenierungen nicht nur das lokale Publikum.
 
Bundesweite Bekanntheit erlangte der gebürtige Münchner mit seiner TV-Serie „Zum Stanglwirt“, in der er in der Rolle des Gastwirtes und Großfamilienoberhaupts Peter Stangl für Verwicklungen und Verwirrungen in einem bayerischen Dorf sorgte. Zwar schloss das Münchner Theater 1998 seine Pforten, seitdem tourte das Ensemble rund um das Schauspiel-Urgestein Peter Steiner jedoch erfolgreich mit wechselnden Programmen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
 
Im Rahmen dieser Tourneen hat Heimatkanal 2005 exklusiv die beiden Bühnenstücke „Der falsche Bräutigam“ und „Jessas, i bin Vater“ aufgezeichnet und zeigt diese zu Ehren des Verstorbenen am heutigen Dienstag ab 20:15 Uhr.
 
Auch Jürgen Sauermann, Producer und Redakteur u.a. des „Theaterstadls“ zeigt sich vom Tode des Schauspielers erschüttert: „Peter Steiner war ein Erzkomödiant, der Pointen auf den Punkt brachte – nicht nur als Schauspieler sondern auch als Stückeschreiber, Regisseur und Prinzipal seines Privattheaters. Sein unverwechselbarer Humor ließ ihn auch schwierige Zeiten seines Lebens meistern. […]Das bayerische Volkstheater, das seine Strahlkraft lange unterschätzt hat, verliert mit Peter Steiner eines seiner letzten Urgesteine.“
 
Der Heimatkanal hat auf www.heimatkanal.de“ ein Online- Kondolenzbuch für Peter Steiner eingerichtet und bietet den Fans dort die Möglichkeit, den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen ihr Beileid auszudrücken und ihre ganz persönlichen Erinnerungen an Peter Steiner zu übermitteln. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Heimatkanal ehrt verstorbenen Peter Steiner Ohne Peter Steiner hätte der Heimatkanal viel Sendezeit übrig.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum