„Hemix-Index“: Trendgerät Fernseher?

0
32
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Home Electronics Markt Index „Hemix“ zeigt für die Quartale eins bis drei einen Umsatzzuwachs. Spitzenreiter ist das Segment Unterhaltungselektronik; Home-Audio stagniert.

Anzeige

Um 2,6 Prozent stieg laut Home Electronics Markt Index „Hemix“ der Umsatz im Bereich Consumer Electronics in den ersten drei Quartalen des Jahres 2017. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich die Zahl in diesem Bereich auf über 18,6 Milliarden Euro. 

Spitzenreiter sei die Unterhaltungselektronik. Dieses Segment konnte ein Plus von 9,8 Prozent erzielen. Zulegen konnte auch die privat genutzte Telekommunikation: 2,6 Prozent mehr Umsatz wird hier verzeichnet. Einzig die privat genutzten IT-Produkte mussten einen Rückgang um 6,6 Prozent hinnehmen. 
 
Die Ergebnisse des Quartalsberichtes des Home Electronics Markt Index „Hemix“ zeigen: Fernseher liegen voll im Trend. Die Geräte erzielten n den ersten drei Quartalen 2017 einen Umsatz von knapp 2,9 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 6,3 Prozent.
 
Zuwächse verzeichnet auch der Bereich der Set-Top-Boxen: 4,4 Millionen verkaufte Geräte bedeuten ein Plus von knapp 136 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit ein Umsatzwachstum von knapp 217 Prozent auf 480 Millionen Euro.
 
Diese Steigerungen sind nach wie vor durch die Umstellung der DVB-T-Ausstrahlung in Deutschland auf DVB-T2 HD sowie die Abschaltung der analogen Signalübertragung in drei Bundesländern bedingt.
 
Im Home Audio Segment ist hingegen eine Stabilisierung eingetreten. Der Umsatzrückgang ist mit einem Wert von minus 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr deutlich geringer ausgefallen als noch im ersten Halbjahr. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert