Herbst-Highlights im Ersten

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Diesen Herbst bietet das Erste einen Programm-Mix aus Unterhaltung und Denkanstößen zu gesellschaftlichen und politischen Diskussionen.

Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls und im Rahmen eines Themenabends zeigt das Erste am Mittwoch, den 2. Oktober, um 20.15 Uhr den Spionagethriller „Wendezeit“ vom RBB und der Degeto mit Petra Schmidt-Schaller, Harald Schrott und Ulrich Thomsen. Im Anschluss an den Film wird auch bei „Maischberger“ das Thema aufgreifen.

Der Themenabend „Kölscher Klüngel“ am Mittwoch (9. Oktober) bringt ab 20.15 Uhr die WDR-Komödie „Der König von Köln“ mit sich. Direkt im Anschluss folgt die Dokumentation „Der Milliarden-Maurer vom Rhein“ (WDR). Außerdem bekommt der „DonnerstagsKrimi im Ersten“ einen neuen Schauplatz: In „Der Irland-Krimi“ (ARD Degeto) spielt Désirée Nosbusch ab 24. Oktober um 20.15 Uhr die Hauptrolle der Polizeipsychologin Cathrin Blake, die mit den Schatten der Vergangenheit zu kämpfen hat.

Am Samstag, 26. Oktober, um 20.15 Uhr strahlt das Erste den Thriller „Zielfahnder – Blutiger Tango“ (Degeto, WDR) aus. In der diesjährigen Themenwoche „Zukunft Bildung“ vom 9. bis zum 16. November zeigt dann die Filmkomödie „Eine Klasse für sich“ (WDR), was Bildung jenseits von Selbstoptimierung und Karrieredenken sein kann.

Darüber hinaus zeigt die ARD auch noch die sechsteilige Serie „Bonusfamilie“ in Doppelfolgen ab 20. November, jeweils mittwochs um 20.15 Uhr. Außerdem kommt der Zweiteiler „Unschuldig“ (ARD Degeto), dessen Ausstrahlungstermin noch nicht bekannt ist.

Zu guter Letzt feiert Lena Odenthal alias Ulrike Folkerts am 17. November ihr 30-jähriges Jubiläum beim SWR-„Tatort“ mit dem neuen Fall „Die Pfalz von oben“. [msr]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!