Heute Chuck-Berry-Abend bei Arte inklusive vieler Gaststars

0
1377
Chuck Berry Abend bei Arte
© Chuck The Documentary Ltd.
Anzeige

Rock-’n‘-Roll-Fans aufgepasst: Arte widmet sich diesen Freitagabend der Musiker-Legende Chuck Berry in einem Themenabend mit zwei Sendungen. Dabei geben tones oder Jimi Hendrix Coverversionen zum Besten.

Anzeige
Er ist der unbestrittene König des Rock ’n‘ Roll: Mit seinem unverkennbaren Gitarrenspiel prägte Chuck Berry ganze Generationen von Rockmusikerinnen und Rockmusikern. Bild: ARTE France © Universal Media

Chuck Berry gilt als Urvater und Impulsgeber des Rock ’n‘ Roll. Er beeinflusste Künstler wie John Lennon, Bruce Springsteen und Keith Richards. Das Porträt wirft einen Blick hinter die Fassade des absoluten Ausnahmekünstlers, der mit einer einzigartigen Verbindung von Talent und Charisma atemberaubende Songs erschuf.

Das Wort „Ikone“ wird heutzutage viel zu leichtfertig benutzt. Doch wenn es um den Mann geht, der als „Pionier des Rock ’n‘ Roll“ bezeichnet wird und dessen berühmte Liveperformances in den 1950er Jahren das „Rock-’n‘-Roll-Fieber“ bei Jugendlichen verschiedenster Herkunft entfachte, dann ist es wirklich die einzig passende Beschreibung für ihn. Chuck Berry, geboren 1926 und 2017 gestorben, beglückte Generationen von Fans und beeinflusste die Musikwelt wie ansonsten vielleicht nur noch Elvis Presley.

Der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher Jon Brewer führt bei diesem Porträt der Rock-’n‘-Roll-Legende Regie. Dabei blickt er heute ab 21.55 Uhr hinter die Fassade und beleuchtet den Menschen abseits des Legendenstatus. Online ist der Film noch bis 29. Juni verfügbar.

Chuck Berry: Brown-Eyed Handsome Man

Brown-Eyed Handsome Man: Chuck Berry in jungen Jahern; Bild: ARTE France © Universal Media

Eine musikalische Hommage an Chuck Berry anhand einer Reihe von Coverversionen der größten Stars der Rock-’n‘-Roll-Geschichte. Sie alle berufen sich auf den Einfluss des legendären Musikpioniers: The Beatles, The Rolling Stones, Bruce Springsteen, Jimi Hendrix, Tom Petty, Linda Ronstadt und Jeff Lynne. Und natürlich darf auch Chuck Berry himself nicht fehlen!

Eine Zusammenstellung kultiger Coverversionen von Chuck-Berry-Songs, interpretiert von den größten Stars der Musikgeschichte. Die vom US-amerikanischen Schauspieler Danny Glover moderierte Show ist die erste Kompilation legendärer Bühnenauftritte als Hommage an einen Musiker, auf dessen Einfluss sich zahlreiche Weltstars berufen: Chuck Berry, der wahre König des Rock ’n‘ Roll!

Mit dabei: The Beatles, The Rolling Stones, Bruce Springsteen, Jimi Hendrix, Tom Petty, Linda Ronstadt, Jeff Lynne und zahlreiche andere Künstler, gefilmt auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Chuck Berry himself wird ebenfalls in zahlreichen Duos und Soloauftritten gezeigt.

Setlist der Arte-Show mit Danny Glover

„Carol“ – Chuck Berry und Keith Richards
„Maybellene“ – Chuck Berry
„Wee Wee Hours“ – Chuck Berry
„You Can’t Catch Me“ – Chuck Berry
„Around and Around“ – The Rolling Stones
„Roll over Beethoven“ – The Beatles
„Johnny B. Goode“ – Jimi Hendrix
„Back in the USA“ – Chuck Berry und Linda Ronstadt
„Nadine“ – Chuck Berry
„Sweet Little Sixteen“ – Chuck Berry mit Billy Kinsley und Rockin‘ Horse
„Johnny B. Goode“ – Chuck Berry und Bruce Springsteen
„Roll over Beethoven“ – Jeff Lynne/Electric Light Orchestra
„Carol“ – Tom Petty & the Heartbreakers
„Brown Eyed Handsome Man“ – Paul McCartney
„Let It Rock“ – Chuck Berry mit Billy Kinsley und Rockin‘ Horse
„Memphis“ – Chuck Berry mit Billy Kinsley und Rockin‘ Horse

Quelle: Arte

Bildquelle:

  • df-chuck-berry-tankstelle: ARTE
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum