Heute letzte Folge „Großstadtrevier“ mit Jan Fedder

1
348
© ARD/Thorsten Jander
Anzeige

Kurz vor Silvester schockierte die Nachricht, dass Jan Fedder verstorben sei, nicht nur Fans des „Großstadtreviers“. Nun ist er ein letztes Mal in „seiner“ Serie zu sehen.

Diesen Montag, um 18.50 Uhr strahlt das Erste die letzte Folge „Großstadtrevier“ aus, in der Jan Fedder noch einmal zu sehen ist. Die Norddeutsche Schauspiellegende prägte als Polizeioberkommissar Dirk Matthies über 25 Jahre lang die Serie.

Fast von Beginn an an seiner Seite war Maria Ketikidou alias Hariklia „Harry“ Möller: „Jan und ich kannten uns schon Jahre, bevor wir beim „Großstadtrevier“ angefangen haben. Wir wurden wie Geschwister und haben es uns nie miteinander verscherzt in all den Jahren“, so die 53-Jährige gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Ihr fehle seit dem Tod des Hamburgers vor allem dessen Humor. „Mit ihm gab’s am Set immer was zu lachen, er hatte immer was zu erzählen, das Drehen war nie bitterernst. Mit ihm geht für mich auch ein Stück Vertrautheit verloren.“

Ketikidou stieß 1994, gut zwei Jahre nach Fedder, zum „Großstadtrevier“ und ist auch weiterhin in der Rolle der „Harry“ Möller fester Bestandteil der Vorabendserie.

Bildquelle:

  • Jan_Fedder: © ARD/Thorsten Jander

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum